Troma´s War aka Club War (1988)

Inhalt:

In „Troma´s War“ stürzt ein Flugzeug  auf eine Insel ab. Die Überlebenden (u.a. ein Priester, Mitglieder einer Rockband, eine Blinde und ein Vietnamveteran) finden heraus, dass es auf der Insel ein Camp von Terrorristen gibt. Dieses wird geleitet von siamesischen Zwillingen. Einer der Mitglieder des Camps offenbart dann den eigentlichen Terrorplan: die Vernichtung der USA mit Hilfe eines HI-Virus. Dazu benötigen sie die Frauen der Überlebenden. Der „Überlebenstrupp“ entwickelt einen Plan dem entgegenzukommen. Bei der Durchführung kommt es zu vielen Toten. Nun liegt es an den übrig gebliebenen Frauen das Camp zu zerstören.

Filmisches Feedback:

Rambo pack ein!

Superbilliger B-Film, aber dennoch faszinierend. Obwohl es rein finanziell gesehen nicht schlechter geht, macht der Film doch einiges durch seine Originalität weck. Die Figuren (Charaktere wäre zu übertrieben) sind so platt wie der Krieg selbst. Der Film nimmt sich keine Sekunde ernst, darf er auch nicht, denn sonst wäre er kein Tromafilm (obgleich auch das alles Berechnung ist).

Die Story ist altbacken und dient hier nur um den Krieg als sinnloses ohne Ziel suchendes Gemetzel zu zeigen. Und sein wir mal ehrlich: genau so muss ein Antikriegsfilm sein; fast 1 1/2  Stunden lang ununterbrochen den Krieg zeigen, ohne Intentionen, ohne Rechtfertigung, nur blankes Menschenabschlachten. Gewalt spielt selbstredend die tragende Rolle. Aber das ist Krieg. Da wird nicht nach Logik gefragt. Oder anders gefragt: Ist Krieg denn nichts anderes als Mord und Zerstörung?

Ja, Troma hat hier einen Antikriegsfilm gedreht. Er moralisiert nicht, er stilisiert nicht und er propagiert nicht (auch wenn es vielleicht der Schluß zulässt). Der Film zeigt nur all den Stumpfsinn und die Missachtung des Krieges gegen den Menschen (wie hier z.B. Aidsfront oder Priestermord). Der Film reproduziert auch das Verhältnis Mensch und seine Lage in Extremsituationen. Wie reagiert der Mensch hier? Dabei wird allerdings nicht zu sehr auf die Personen eingegangen, aber das macht hier irgendwie nichts aus. Dieser Film ist, so schockierend es auch klingen mag, sowohl zynisch als auch erschreckend realistisch.
Troma at it´s best.

Produkte von Amazon.de