26 sehenswerte Vietnam Filme

Warbus (1986)

Der gnadenlose Dschungelkrieg in Vietnam ist auf seinem Höhepunkt. Die wenigen Überlebenden einer Missionsstation retten sich in einem alten Schulbus. Tapferkeit und Mut kennzeichnen ihren Kampf gegen die ständig lauernde Gefahr, einen fast unsichtbaren Feind, der heimtückisch aus dem Hinterhalt zuschlägt. Doch nichts und niemand kann sie aufhalten …


Platoon (1986)

Vietnam, 1967. Der Student Chris Taylor meldet sich voller Idealismus als Freiwilliger im Dschungelkrieg. Doch in der grünen Hölle gelangt er schnell zu einer bitteren Erkenntnis: Der Krieg schafft keine Helden, sondern macht aus Menschen rohe Bestien. Der tägliche Kampf gegen den nahezu unsichtbaren Feind und die ständigen Verluste unter seinen Kameraden setzen ihm physisch und psychisch stark zu. Chris’ Träume zerplatzen endgültig, als er merkt, dass der Krieg auch in den eigenen Reihen tobt. Zwischen dem brutalen Sergeant Barnes und Sergeant Elias, der sich trotz der Nerven aufreibenden Kämpfe seine Menschlichkeit bewahrt hat, herrscht blanker Hass. Die Situation spitzt sich zu und Chris versucht, den Horror des Krieges zu überleben und sich an Barnes zu rächen.


Der steinerne Garten (1987)

“Der steinerne Garten” ist der Soldaten­friedhof von Arlington bei Washington. 1968 gibt dort eine Einheit den täglich neu gefallenen GIs das letzte Geleit. Der naive Rekrut Jack Willow will trotzdem an die Front. Sein desillusionierter Ausbilder Hazard versucht ver­geblich, ihn aufzuhalten. Während Jacks junge Frau daheim auf seine Rückkehr wartet, merkt er erst in der Ferne, wie grausam der Krieg wirklich ist…


Hamburger Hill (1987)

Im Vietnamkrieg hat die Bravo-Kompanie, in der auch einige Neulinge sind, die von Sergeant Frantz und Offizier “Doc” Johnson im Dschungelkampf ausgebildet werden, den Auftrag, eine Höhe einzunehmen. In den USA wird währenddessen der Krieg besonders von Studenten kritisch beäugt. Den Hügel einzunehmen erweist sich als schwieriger als gedacht. Eine erbitterte Schlacht entwickelt sich. Weil die Soldaten Angst haben, ohne Chance zerschossen zu werden – also wie Hackfleisch zu enden -, bekommt der Hügel den Spitznamen “Hamburger Hill”. Dabei haben die Soldaten nicht nur mit extremer Gegenwehr der Nordvietnamesen zu kämpfen, sondern auch gegen die allnächtliche Beschallung mit vietnamesischer Propaganda. Außerdem besteht ständig die Gefahr von Beschuss aus den eigenen Reihen, von sogenanntem “Friedly Fire”…


Good Morning, Vietnam (1987)

Adrian Cronauer, ein Starmoderator des amerikanischen Armeeradios wird während des Krieges von seinem ruhigen Posten in Europa nach Vietnam versetzt, wo er mit seiner lockeren Art die Truppen bei Laune halten soll. Seine Musikauswahl und die unkonventionelle Weise, in der er seine Show moderiert, kommt aber nicht bei jedem gut an. Mit der Zeit durch die Ereignisse an der Front und die Zensur der Nachrichten wird aus dem fröhlichen Moderator ein nachdenklicher Mann.


Bat 21 – Mitten im Feuer (1988)

Colonel Hambleton, ein hoch qualifizierter Elektronik-Spezialist, wird über gegnerischem Gebiet abgeschossen. Buschflieger “Bird Dog” bekommt den Auftrag, Hambleton zu retten. Die beiden geraten in einen Bombenhagel.