Archie und Harry (1986)

Die Zugräuber Archie Long (Kirk Douglas) und Harry Doyle (Burt Lancaster) kommen nach 30 Jahren Gefängnis deutlich gealtert wieder frei. Während Archie einen schlechten Job zugewiesen bekommt, muß Harry in ein Altersheim, wo die Insassen drangsaliert werden. Obwohl sie sich sichtlich bemühen, kommen sie mit der Realität der 80er nicht zurecht. Da auch der steinalte Killer Leon B. Little (Eli Wallach) hinter ihnen her ist, beschließen sie letztlich resigniert, auf alte Gewohnheiten zu verfallen, d.h. den Zug noch einmal zu überfallen, an dem sie vor 30 Jahren gescheitert sind.

 

Regisseur Jeff Kanew drehte 1986 eine turbulente Komödie und bewies damit das ältere Schauspieler nicht zum alten Eisen gehören und noch ordentlich was auf dem Kasten haben. In fast völlig in Vergessenheit geraten ist leider ARCHIE UND HARRY mit Burt Lancaster und Kirk Douglas in den Hauptrollen. Beides Film-Legenden von Hollywood und beherbergen eine lange Liste von Filmen in ihrer Laufbahn als Schauspieler. Kanew drehte auch unter anderem “kopfjagd” von 1983, “Die Wilde von Beverly Hills” 1989 mit Shelley Long und “Gotcha! – Ein Irrer Trip” von 1985.

Die Story von ARCHIE UND HARRY geht in einem flotten Tempo voran. Der Zuschauer begleitet die beiden ehemaligen Zugräuber bei ihrer Entlassung nach 30 Jahren Aufenhalt im Gefängnis. In den 30 Jahren ihrer Abwesenheit hat sich sehr viel in der Welt getan. Die Mode, die Ansichten, das Leben allgemein. Zudem kommt noch das viele ihrer alten Bekannten nicht mehr Leben oder vor sich allein gelassen hinvegetieren. Außerdem sind ihre alten Treffpunkte wie Bars und Kneipen nicht mehr in der Hand des damaligen Besitzers und auch die Kundschaft hat sich immens verändert. Beide unterliegen einem Bewährungshelfer, der sie auch noch für ihre damalige Tat vergöttert. Archie muss einen vorgeschriebenen Job annehmen, und eckt laufend mit den Chefs und Kunden an, und wenn es nur ein kleiner Junge ist, der nicht weiß was für ein Eis er haben möchte. Harry wird in ein Seniorenheim gesteckt, dort trifft er zwar auf eine altbekannte Tänzerin aus seiner Vergangenheit, eckt jedoch mit den Pflegern und der Heimleitung ordentlich an. Die damaligen Regeln des Lebens waren noch anders. Doch da taucht noch ein Unbekannter auf, der einen Auftrag den er vor 30 Jahren bekam, nun endlich abschließen möchte. Zudem wird der Polizist der die beiden damals verhaftet hatte, auf die Entlassung aufmerksam und wartet auf seinen Moment die beiden wieder hinter Gitter zu bringen.

Betrachtet man die Story, so wird einem sofort klar, das man es hier mit einer lustigen Geschichte zu tun haben wird. Für allerlei Schmunzler ist definitiv gesorgt und die Gelassenheit und Kühnheit unser beiden Hauptdarsteller wird dies noch immens verstärkt. Für Abwechslung ist ordentlich gesorgt. Abwechselnd begleitet man Archie sowie auch Harry auf ihren getrennten Wegen in der ihrer noch befremdlichen Welt. Doch durch Zufälle kommen die beiden immer wieder zusammen. Sie möchten nicht zum alten Eisen zählen. Und möchten nicht nur sich sondern auch der Umwelt beweisen das sie es noch drauf haben. Da kommt es gerade recht, das der damalige Zug noch eine Abschlussfahrt bekommt, bevor er ins Museum gestellt wird. Das Katz und Mausspiel zwischen ARCHIE UND HARRY, dem Unbekannten, dem Polizisten und dem Bewährungshelfer beginnt und nimmt ordentlich Fahrt auf.

Burt Lancaster und Kirk Douglas beweisen hier eindeutig das sie Talent und Können für solche Werke besitzen und sie voll zum Einsatz bringen können. Eine rasante, turbulente Komödie, mit einem guten Humor ohne den Hang zur Realität zu verlieren. ARCHIE UND HARRY gibt es in Deutschland auf VHS und DVD, vom Label “Touchstone”, wobei es noch eine zweite DVD Auflage von “Buena Vista Home Entertainment” gibt.