Auf brennendem Eis (1994)

Steven Seagal in der Rolle eines Ölbohrexperten, der den dunklen Machenschaften seines Chefs auf die Schliche kommt, welcher durch seine neue Plattform Agis1 die Umwelt zu zerstören droht. Seagal schlägt sich auf die Seite der hilflosen Eskimos und bekommt es schon bald mit der brutalen Söldnertruppe seines Ex-Bosses zu tun.

Auf brennendem Eis war der erste Film wo sich Steven Seagal mal selber in den Regiestuhl setzte und dies auch recht erfolgreich. Ein guter Action – Thriller ist Seagl mit Auf brennendem Eis gelungen, wo man mit ordentlicher Action versorgt wird, sei es Explosionen, Zweikämpfe und natürlich Schusswechsel ohne Ende. Auch eine ernste Mitteilung an die Zuschauer wurde eingebaut, das der Mensch und Unternehmen nur noch ans Geld und an ihren Profit denken, ganz gleich das die Umwelt drunter leidet, dies waren in den 90er Jahren schon wahre Worte, es wird am Ende von Auf brennendem Eis zwar etwas zu dick diesbezüglich aufgetragen aber der Gesamteindruck des Films macht es wieder wett!

Die Story in Auf brennendem Eis läuft zielgerecht aufs grosse Finale hinaus, typisch für Seagalfilme und auch andere aus dem Genre, die Geschichte ist spannend und interessant gestaltet worden.Seagal darf sich in seinem Film Auf brennendem Eis mal wieder richtig austoben, natürlich gehört eine typische Schlägerei in einer Bar auch zu seinem Repertoire.

Und in Auf brennendem Eis ist dies sogar mal mit ein wenig Humor bespickt worden. Auf brennenden Eis bietet viel Abwechslung und einen hohen Järtegrad was die Action angeht. Wilde Verfolgungsjagden, Shootouts sind nur nebensächlichkeiten wenn man sich die Explosionen in Auf brennendem Eis mal genauer anschaut. Was hier so alles in die Luft fliegt ist eine wahre Pracht für Actionfans. Besonders kann das Finale in Auf brennendem Eis überzeugen, noch alles in Handarbeit und ohne CGI Effekten, so wie es sich gehört.

Das Auge des Zuschauers bekommt aber noch mehr zu sehen, die Landschaftsaufnahmen, Panoramabilder die uns Seagal in Auf brennendem Eis darstellt sind atemberaubend, eine Dokumentation hätte es nicht besser machen können, Alaska in seiner schönsten Form. Seagl mimt perfekt den grimmigen, der mal wieder eine Special Ausbildung in seiner Vergangenheit absolviert hat, aber auch die anderen Darsteller können in auf brennendem Eis auf ihre Art und weise punkten.

Joan Chen hat die weibliche Hauptrolle ergattern können und darf auch gut mitmischen, jedoch rückt ihre Rolle eher in den Hintergrund. Als Bösewicht wurde Michael Caine engagiert, der überzeugt durch seine ironische Leistung den Bösewicht auf ganzer Linie. Die Klischees der Bösewichte verkörpert er auf seine Art und Weise.

Auf brennendem Eis ist ein Actionkracher der in keiner Sammlung fehlen sollte, es gibt ihn auf VHS und DVD, es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis es auf brennendem Eis auch auf der blauen Scheibe zu kaufen gibt. Auf brennendem Eis wird gelegentlich im Free TV ausgestrahlt, ein Einschalttip ist er auf allemal. Wer harte Action liebt ist bei Auf brennendem Eis bestens versorgt, das Auge wird befriedigt!

Ich gebe dem Film 10 / 10 Punkten!

 


Schreibe einen Kommentar