Billy Zane – Der griechische Amateurschwimmer

Billy Zane – Geboren am 24.02.1966 in Chicago, Illinois, USA

William George Zane, jr. ist der Sohn der beiden Amateurschauspieler Thalia und William George sr.. Beide sind griechischer Abstammung und so spricht Zane auch fließend griechisch und ist griechisch-orthodox aufgewachsen. Der korrekte Nachname lautet daher logischerweise „Zanetakos“. Aber des besseren Verständnisses her, wählte er später die Kurzform „Zane“.

Zane, dessen Schwester Lisa Zane ebenfalls Schauspielerin ist („Nightmare on Elmstreet 6“), lebte als Jugendlicher ein Jahr in der Schweiz und ging dann zurück um an der Francis W. Parker School in Chicago seinen Abschluss zu machen (dieselbe Schule besuchten auch Jennifer Beals und Daryl Hannah). Zane hat seit 1997 konsequent eine Glatze. Dies beruht darauf, dass er ein leidenschaftlicher Schwimmer ist und so seine Aerodynamik besser geschult wird. Zane ist kein Kostverächter. Er war einmal verheiratet, dreimal verlobt und hatte die ein oder andere Kuschelei mit Modells und Schauspielerinnen. Er nahm am ersten „Gumball“-Rennen teil (1999) in einen Aston Martin DB5.


Am ehesten bekannt wurde er durch zwei Rollen. Als böser Verlobter in „Titanic“ (1997) und als „Phantom“ im gleichnamigen Film von 1996. Er hätte allerdings schon früher einen immensen Bekanntheitsgrad erlangen können. Leider konnte er wohl nicht so gut tanzen (wie es der Choreograf des Films sagte). Und so erlangte Patrick Swayze anstatt Billy Zane Weltruhm in „Dirty Dancing“. Seinen ersten Auftritt hatte er im Klassiker „Zurück in die Zukunft“ und spielte dieselbe Rolle auch im zweiten Teil. Wunderbar anzusehen war er zudem in „Critters“. Sein Schurke in „Todesstille“ neben Nicole Kidman und Sam Neill machte ihn als hintergründigen Bösewicht bekannt. Seine erste Hauptrolle hatte er dann im B-Film „Megaville“. Ein SF-Film der irgendwie untergegangen ist. Auch seine Rollen in „Tombstone“ und in „Bordello of Blood“ sind von eleganter Boshaftigkeit.

 Zane ist auch heute noch sehr aktiv, aber leider nicht mehr so ganz präsent wie man es sich eigentlich wünscht. Vielleicht kommt ja nochmal eine richtig gute Rolle für ihn.