Close

Chatos Land ab Anfang März auch im Keep Case

Das Apachen-Halbblut Chato (Charles Bronson) wird aufgrund seiner Abstammung im kleinen Westernstädtchen Arillo verspottet, diskriminiert und bedroht. Als ihn schließlich sogar der schießwütige Sheriff angreift, tötet Chato ihn aus Notwehr. Er kann fliehen, doch ein aufgebrachter Mob ist ihm bereits dicht auf den Fersen, angeführt vom skrupellosen Kriegsveteranen Quincey Whitmore (Jack Palance), der das Halbblut um jeden Preis hängen sehen will. Um ihn aus seinem Versteck zu locken, vergehen sich die Männer brutal an Chatos Frau und verbrennen seinen Bruder bei lebendigem Leibe. Chato schwört bittere Rache und lockt seine Verfolger in die raue Berglandschaft New Mexicos, die er wie seine Westentasche kennt – und macht die Jäger zu Gejagten …



Eine ‚Rothaut‘ sieht rot: hart, aber smart. (cinema.de) Fesselnder Western mit Actionheld Charles Bronson als Halbindianer. (TV TODAY) Ganz auf Charles Bronson als Apachen-Mischling zugeschnittener brutaler Western mit aufgesetzt wirkenden sozialkritischen Tönen. (FILMDIENST) Eine eindrucksvolle Abrechnung mit rassistischer Arroganz weißer Siedler in Amerika. (prisma.de) Ein wahrer/wahrhaftiger/echter Klassiker. (Prof. Dr. Marcus Stiglegger, Filmwissenschaftler und Vizepräsident der DEKRA Hochschule für Medien in Berlin)