Coma (1978)

Eine junge Ärztin hat den Verdacht, daß an ihrem Krankenhaus nicht alles mit rechten Dingen zugeht, als operative Eingriffe harmloser Art bei diversen Patienten im Koma enden. Sie geht der Sache mit Hilfe ihres Freundes nach und stößt auf eine Klinik, in der die Koma-Patienten “gelagert” werden. Inzwischen wird sie jedoch bereits verfolgt und droht, selbst auf dem OP-Tisch zu enden.

Coma ist ein Thriller der es wirklich versteht das einem ein Schauer über den Rücken läuft, Michael Crichton hat uns dieses Werk dargeboten und er versteht sein Handwerk wie kaum ein anderer. Wenn man sich das alte Cover von Coma mal genauer anschaut, könnte man denken das es sich um einen Science-Fiction Film handelt, aber weit gefehlt, es handelt sich um einen Medizin-Thriller, davon gibt es leider nur zu wenig. Dabei wäre dies doch ein interessanter Bereich, denn zum Arzt geht jeder doch mal^^.

Nicht nur der Regisseur in Coma trägt einen bekannten Namen, auch mit Darstellern kann Coma gut punkten, da wären zum einen Michael Douglas, noch in jungen Jahren, aber schon gut in die Fussstapfen seines Vaters geschlüpft und Genevieve Bujold, die auch in Erdbeben und Bruchlandung im Paradies mitgespielt hatte.

Die Story und die Atmosphäre in Coma ist beklemmend und erdrückend, die Spannung baut sich konstant auf, und zieht so den Zuschauer in seinen Bann. Man weiss so gut wie kaum bis zum Ende von Coma wer so alles in der Intrige und Machenschaften verwickelt ist und wer sich dagegen sträubt. Coma hat mitlerweile mehr als 30 Jahre auf den Buckel, aber hat von seiner Leistung nichts eingebüsst, er ist zeitlos und immer noch vom Thema sehr aktuell…sowas schaffen nur wenige Filme.

Coma hatte ein Budget von ca. 4Millionen Dollar zur Verfügung, wenn man das Jahrzehnt bedenkt wo Coma gedreht wurde, ist das schon eine beachtliche Summe. Noch dazu kann man sagen das die Werbetrommel für Coma auch ordentlich angekurbelt wurde, und die Werbemassnahmen auch satte 3 Millionen Dollar betrugen. Coma war an den Kinokassen ein Erfolg, und wird auch des öfteren im Free TV, meist auf mdr, ndr und 3Sat ausgestrahlt.

Man kann Coma auf VHS, DVD und sogar BluRay käuflich erwerben. Coma ist ein Thriller den man beruhigt weiter empfehlen kann, denn man wird nicht enttäuscht, man wird satte 111min. bestens unterhalten! Nicht nur für Thriller Fans ist Coma ein Tip, auch andere Genrefans werden auf Ihre Kosten kommen, dies liegt auch daran das das behandelnde Thema immer noch ein aktuelles und brisantes ist. Man liest und hört ja in den Medien immer sehr viel was die Medizin angeht!

Noch eine kleine Anmerkung: Tom Selleck hat eine kleine Gastrolle als Patient im Krankenhaus und später als Leiche!

Ich gebe dem Film 10 / 10 Punkten