Critters – Sie sind da! (1986)

Critters sind gefährlich. So gefährlich, daß sie selbst in fernen Galaxien gejagt und getötet werden. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht von ihrem Hochsicherheits-Asteroiden und sie landen im Mittelwesten der USA. Dort fallen sie über alles her, was ihnen in die Quere kommt. Doch Hilfe naht in Form zweier außerirdischer Kopfgeldjäger in Menschengestalt.

Die Produktion des Films kostete etwa 2 Millionen US-Dollar. Er spielte in den US-Kinos etwa 13,17 Millionen US-Dollar ein.

Fortsetzungen

  • 1988: Critters 2 – Sie kehren zurück
  • 1991: Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen
  • 1991: Critters 4 – Das große Fressen geht weiter

Wenn man bedenkt das Critters zur gleichen Zeit entstanden ist wie die Gremlins, muß ich Critters mehr Sympathie entgegen bringen, ich find die kleinen rollenden Bälle einfach lustiger und niedlicher anzusehen! Critters soll ja auch kein Horrorfilm im eigentlichen Sinne sein, sondern eher eine Gruselkomödie. Meiner Meinung nach ist dies auch gut gelungen, die Effekte sind zwar einfach und primitiv aber man muss auch das Jahr bedenken wann der Film gedreht wurde. Ich kenne noch Leute die haben immer noch Scheue sich diesen Film anzusehen, weil sie als Kind schlechte Alpträume gehabt haben.

Zwar sind viele Ideen von anderen SciFi Filmen abgeschaut und abgekupfert, wie zb E.T. Der Ausserirdische, Gremlins, Starman und viele mehr, dies schadet dem Unterhaltungswert rein gar nicht. Die Sets sind aufwendig gestaltet, die Akteure kommen überzeugend mit ihren Rollen rüber, auch wenn manche Wort- und Mimiklos durch die Gegend watscheln. Die Musik passt hervorragend zu den jeweiligen Szenen. Und wäre Critters – Sie sind da! nicht so ein Erfolg gewesen, hätten sie bestimmt nicht auch noch drei Fortsetzungen gedreht. Wer auf Gruselkomödien steht und liebt und diesen mitlerweilen Kultstreifen noch nicht kennt oder sogar sein eigen in seiner Sammlung nennen kann, der hat was falsch gemacht oder hat seine Jugend im Kino nicht verbracht! Der Film wird ab und an im Free TV noch ausgestrahlt, jedoch die Fortsetzungen umso weniger, denke das liegt daran das die Sequels nicht an den Erfolg des ersten Teil der Quadrologie anknüpfen konnten. Auf jeden Fall sind 90min. Filmspaß garantiert und versprochen.

Ich gebe dem Film 9 / 10 Punkten!

Schreibe einen Kommentar