Dan O´Herlihy – Der alte Mann und Robinson Crusoe

Dan O´Herlihy – Geboren am 01. 05 1919 im County Wexford, Irland, Gestorben am 17. 02. 2005 in Malibu, Kalifornien,USA

Der römisch-katholische Demokrat Daniel Peter “Dan” O’Herlihy zog mit seiner Familie als Junge nach Dublin. Hier ging er auf das „Christian Brothers College“ in Dún Laoghaire. Später studierte er wie sein Vater an der University College in Dublin Architektur. Er schloss das Studium erfolgreich ab. Anders als sein Vater wurde er aber nicht in diesen Beruf aktiv. Während seiner Studienzeit spielte er bereits Theater um sich etwas dazuzuverdienen. Nach seiner Studienzeit setzte er seine Theaterengagements fort.

1944 ergatterte er die Hauptrolle in Sean O’Casey’s Stück „Red Roses for Me“. Hier sah ihn der Regisseur Carol Reed und dieser besetzte ihn 1947 für die Rolle eines IRA-Terroristen in „Ausgestoßen“. Nachdem seine Performance großen Anklang fand und er mit seinen zweiten Film „Der kupferne Berg“ ebenfalls hervorragende Kritiken bekam, holte ihn Regielegende Orson Welles für seine Version von MAC BETH (1948) vor die Kamera. Obgleich dieser Film finanziell weniger erfolgreich war, wurde seine Darstellung gelobt. Danach spielte er in solch Filmen mit wie „DER MASKIERTE KAVALIER (1951) oder INVASION GEGEN USA (1952).

Dann bekam er 1954 die Rolle des ROBINSON CRUSOE im gleichnamigen Film vom Surrealisten Luis Bunuel bekam. Der Film selber wurde von anderen Studios eher argwöhnisch beäugt. O´Herlihy selbst musste sein eigenes Geld investieren damit er in einigen Kinos gezeigt wurde. Der Lohn war eine Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller. Und er kann sich rühmen der einzige Schauspieler zu sein, der eine Oscarnominierung in einen Luis Bunuel-Film bekam. Es war eine der wenigen Hauptrollen die O´Herlihy bekam.

Es folgten viele Auftritte in populären Serien wie BONANZA, SOLO FÜR O.N.K.E.L.,  oder CHICAGO 1930. Hauptrollen bekam er u.a. in WATERLOO (1970)  an der Seite von Rod Steiger, DAS KABINETT DES DR. CALIGARI (1962) oder in Sidney Lumets Film ANGRIFFSZIEL MOSKAU (1964).

Uns Retroisten wird er am Ehesten in Erinnerung bleiben durch seine Rollen in THE LAST STARFRIGHTER (1984) (hier allerdings unter einer Maske), HALLOWEEN III (1982) und selbstredend als „alter Mann“ in ROBOCOP 1 & 2 (1987 & 1990). 
1998 drehte er seinen letzten Film THE RAT PACK ehe er 2005 verstarb.

Er war von 1945 bis 2005 mit Elsa Benett verheiratet (60 Jahre) und hat 5 Kinder, 10 Enkelkinder und 1 Urenkel. Sein Bruder Michael O´Herlihy war Regisseur (u.a. Episoden der TV-Serien MAGNUM und MIAMI VICE) und zwei seiner Kinder sind ebenfalls in der Filmbranche tätig. Gavan O´Herlihy ist Schauspieler (SUPERMAN III (1983) oder Willow (1988)) und Olwen O´Herlihy ist im Bereich der Spezialeffekte anzutreffen.