Dangerous Minds – Wilde Gedanken (1995)

Haß, Drogen und Gewalt beherrschen den knallharten Alltag der heruntergekommenen Parkmont High School. Völlig unvorbereitet tritt die Ex-Elitesoldatin LouAnne Johnson (Michelle Pfeiffer) hier ihren ersten Job als Englischlehrerin an. Eine Mauer aus Schweigen und Ablehnung steht zwischen ihr und den Schülern. Doch langsam gewinnt sie mit ihren unkonventionellen Methoden das Vertrauen der Kids. Aber nicht nur ihren Vorgesetzten, auch den Eltern gefällt ihr eigenwilliger Erziehungsstil gar nicht. Als dann noch eine brutale Gewalttat geschieht, überstürzen sich die Ereignisse.

Schulische Probleme gemischt mit familären Verhältnissen, das ist leider heutzutage schon fast Alltag, zwar nicht so dramatisch wie in Amerika, aber wenn das so weitergeht sind wir auf dem besten Weg dorthin! Dangerous Minds greift die Problematik gut auf und präsentiert sie uns mit Akteuren und deren Geschichten in einem Drama der besonderen Art. Dangerous Minds ist nicht langweilig oder eintönig, man kann sich gut in die Akteure und deren Probleme hineinversetzen und nimmt teilnahmslos am Geschehen teil. Gestört wird das Unterfangen durch einen Verlust eines Akteurs den man irgendwie von Anfang an sympatisch fand. Doch da gehen die Probleme erst richtig los, es wird Rache geschnürt und Träume zerplatzen wie Seifenblasen und manche fragen sich ob es sich noch lohnt weiterzumachen.

“Dangerous Minds” Wilde Gedanken

  • Der Film beinhaltet auch den Song Gangsta’s Paradise, Coolios Neu-Interpretation des Stevie-Wonder-Klassikers Pastime Paradise.  Nach Erscheinen des Films wurde das schwermütige Stück ein vielgespielter Erfolg im Radio und Musikfernsehen.
  • 1996–1997 wurde die TV-Serie Dangerous Minds – Eine Klasse für sich mit Annie Potts als Louanne Johnson produziert.

Ich erlebte den Film das erste Mal im Kino, und war sichtlich überrascht wie gut die Thematik des Schulalltags und deren Angehörigen eingefangen und dargestellt wurde. Aber die Dramatik hätte ruhig noch ein wenig mehr sein können, hätte nicht geschadet, jedoch kann man diesen Film empfehlen und sich beruhigt anschauen und nachdenken!

Ich gebe dem Film 7 / 10 Punkten!