Das Bankentrio (1989)

Der ehemalige Bankräuber Lucas (Nick Nolte) wurde soeben aus der Haft entlassen und sucht nun eine Bank auf, um seinen Scheck einzulösen. Dort trifft er auf Perry (Martin Short), der seinen ersten Banküberfall begeht, um mit dem Geld seiner kleinen Tochter zu helfen, die nach dem Tod der Mutter kein Wort mehr gesprochen hat. Als ein Bankangestellter den Alarm auslöst und die Polizei entdeckt, dass Lucas auch in der Bank ist, ist für diese klar, dass er der Bankräuber sein muss. Um nicht noch einmal ins Gefängnis zu kommen, flüchtet Lucas mit Perry, in der Absicht, sich danach von ihm zu trennen und aus den USA zu fliehen. Um Perry noch einmal zu helfen, befreit Lucas mit ihm seine kleine Tochter aus dem Kinderheim. Als diese aus Zuneigung zu Lucas auf einmal wieder anfängt zu sprechen, lässt sich Lucas erweichen und das Trio macht sich auf den Weg zur Grenze nach Kanada.

Was passiert wenn ein Film der in Frankreich Kultstatus erreicht hatte, ihn für Hollywood tauglich macht? Richtig – ein Remake mit Schwächen. So geschehen bei Das Bankentrio. In Frankreich kam 1986 der Film “Zwei irre Typen auf der Flucht” in die Kinos, für Deutschland hiess der Film “Die Flüchtigen”. Hauptdarsteller waren Pierre Richard und Gérard Depardieu, man schaue sich mal den optischen Vergleich mit der Hollywood Produktion an, Nick Nolte erinnert ein wenig an Gérard Depardieu, und jetzt kommts bei beiden Versionen war der selbe Prudzent, Drekbuchautor und Regisseur am Werke. Das Bankentrio kostete ungefähr 15 Millionen Dollar, und  brachte in den US-Kinos 40,6 Millionen Dollar ein.

“Trio auf der Flucht”

Wer das Original kennt, wird schnell zwei Unterschiede feststellen, Das Bankentrio wurde auf typische Hollywood Art getrimmt, man nehme ein wenig mehr Drama und baue noch mehr Story rein und schon klingeln die Kassen! Die französische Variante legt mehr auf Klamauk und Gags, die sich schnell aneinander reihen. Nick Nolte ist in meinen Augen manchmal ein wenig schwerfällig für Komik, macht jedoch seine Sache gut. Das Bankentrio startet in einem flotten Tempo, verliert jedoch zum mittleren Teil sehr viel und flacht immer mehr ab, mit einem abrupten Ende. Für 90min Spielzeit bekommt man eine gute Unterhaltung für einen verregneten Sonntag Nachmittag auf der Couch geboten!

Den Film gibt es auf VHS und DVD!

Ich gebe dem Film 6 / 10 Punkten!