Der schärfste aller Banditen

Regisseur Burt Kennedy der im Jahr 2001 an einem Krebsleiden verstarb, hinterlässt uns zahlreiche Western-Filme. Sei es “Die Rückkehr der Glorreichen Sieben” von 1966, “In einem Sattel mit dem Tod” von 1971 oder auch “Die Supertypen” von 1979. Doch im Jahr 1970 drehte er einen Mix aus Western und Komödie: Der schärfste aller Banditen, mit George Kennedy und Frank Sinatra in den Hauptrollen. Jedoch mit Bedacht, denn die Humorschiene bewegt sich auf einem gesunden Level und driftet nicht einmal in den Slapstick Bereich ab.

Für die Hauptrollen dieses sehr unterhaltsamen Mix wurden George Kennedy und Frank Sinatra engagiert. Kennedy kennt man vor allem aus den Filmen und der Serie “Die nackte Kanone” mit Leslie Nielsen. Dazu noch zahlreiche Thriller, Action sowie auch Horrorfilme. Kennedy war ein sehr gefragter und beliebter Schauspieler, Ende Februar 2016 verstarb er leider, jedoch an einem natürlichen Tod. An seiner Seite steht Frank Sinatra, eine Hollywood Ikone die schon weit in den 40er und 50er Jahren eine namenhafte Größe in Hollywood war. Sinatra war nicht nur Schauspieler sondern auch ein sehr erfolgreicher Entertainer und Sänger. Zahlreiche seiner Songs sind in vielen anderen Filmen zu hören und einige von ihnen sind regelrechte Ohrwürmer und sind vielen noch heute ein Begriff.

Der schärfste aller Banditen ist sehr unterhaltsam und legt ein flottes Tempo vor. Laufend passieren Dinge und dem Zuschauer wird es in keinster Weise langweilig. Dazu gesellen sich noch flotte Sprüche aller Beteiligten im Film. Untermalt wird der Film mit wohlklingenden Klängen typischer Wilder Western Musik, nie zu aufdringlich aber auch nicht zu dezent. Somit ist den Filmemachern eine gute Mischung aus allen Bereichen gelungen.

Kennedy und Sinatra harmonieren gut zusammen, beide bringen sich andauernd gegenseitig in viele missliche Lagen aber helfen sich auch wieder aus der Patsche. Immer mit dabei eine Indianerin die mit Dingus (Sinatra) unanständige Dinge im Wigwam machen will. Das dabei noch die Stammesältesten Frauen dabei zusehen ist noch das geringste Übel aller Beteiligten. In einer Nebenrolle ist Jack Elam zu sehen, ihn dürften die meisten als Dr. Nikolas van Helsing aus “Auf dem Highway ist die Hölle los” kennen.

Die deutsche Synchronisation ist sauber und viele Schauspieler haben ihre bekannten Deutschen Stimmen bekommen. Der schärfste aller Banditen ist einer von den Vertretern bei denen die Mischung aus Western und Komödie auf ganzer Linie geglückt ist. Allein die Kulissen sind sehr detailreich und erinnern einen gut an dreckige Italo Western, somit wird eine Stimmung und Atmosphäre erzeugt die mit dem komödiantischen Part eine Einheit bildet. 

Doch leider gibt es ein Manko bei Der schärfster aller Banditen, er ist nur im Kino erschienen. Bei der DVD Version handelt es sich vermutlich um ein Bootleg. Jedoch bietet es eine gute Bild und Tonqualität, wobei ich mich frage wieso ein FSK 18 Logo zu sehen ist. Denn im Kino hatte er damals eine FSK 12 Freigabe erhalten.