Der Vernichter (1975)

Rambo kehrt nach Mailand zurück und erfährt er, dass eine Gang, genannt Conti-Gang, einen Jungen gekidnappt hat und Geld erpresst. Er lehnt es allerdings ab mit der Polizei zusammenarbeiten, auch nicht als ihn sein Freund, ein Polizist, darum bittet. Als dann sein Freund umgebracht wird, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und hat das Vorhaben die Conti Gang und eine gegnerische Gang gegeneinander ausspielen…


Wie wäre es mal mit einer Art Robin Hood mit einem Hang zur Selbstjustiz? Dann kann ich den italienischen Thriller DER VERNICHTER (1975) empfehlen. Regisseur Umberti Lenzi schuf einen Italo-Klopper der hierzulande etwas unbekannt ist. Bevor uns Lenzi mit Horror – Klassikern wie GROSSANGRIFF DER ZOMBIES (1980) und DIE RACHE DER KANNIBALEN (1981) bescherte tobte sich der italienische Regisseur und Produzent im Krimi und Thriller Genre ordentlich aus. Er arbeitete des öfteren mit Tomas Milan zusammen. Man denke da nur an Filme wie DIE KRÖTE (1978) oder auch DIE VIPER (1976) um nur zwei seiner Titel beim Namen zu nennen.

Die Story von DER VERNICHTER ist einfach gestrickt. Bahnt sich aber im konstanten Tempo seinen Weg zum Finale des Films. Tomas Milian mimt hier anstatt mal den BAD GUY einen toughen Guy der anstatt mit der hiesigen Polizei zu arbeiten, auf eigene Faust ermittelt.

Sein Freund der bei einem Sicherheitsunternehmen arbeitet bittet ihn um Hilfe bei einem Fall zu helfen. Rambo (Tomas Milian) lehnt dieses Angebot jedoch ab. Erst als sein Freund durch die ominöse Bande namens Conti und deren gleichnamigen Anführer ihn ermordet, schreitet Rambo zur Tat. Ein kleiner Junge wurde entführt und eine Lösegeldforderung wurde gestellt. Doch Rambo ist wie Robin Hood und hilft den Armen und nimmt es den Reichen. In DER VERNICHTER steht Rambo für das gute und Conti für das Böse.

Zugegeben behandelt der Film die Thematik der Selbstjustiz. Das diese Verfahrensweise nicht schön zu reden ist, sollte klar sein. Durch die deutsche Synchronisation wurde sie durch lockere Sprüche seitens des Charakters Rambo entschärft. Sie nimmt den Szenen die Gewalt und schwächt sie für den Zuschauer. Dennoch brachten die gewalttätigen Szenen dem Film eine damalige Indizierung ein, die im Dezember 2016 erloschen ist.

In vielen Rollen des Films tauchen altbekannte Schauspieler aus zahlreichen anderen Filmen auf. Zum Teil aus anderen Thriller der 70er oder auch aus den Filmen der Legenden Bud Spencer und Terence Hill. Allein schon die Rolle des Charakters Conti ist mit dem Schauspieler Luciano Catenacci bekannt besetzt. Ihn kennt man auch aus einigen Bud Spencer und Terence Hill Filmen.

DER VERNICHTER schreitet mit seiner Story in einem flotten Tempo voran. Nur wenige Pausen verhelfen dem Zuschauer für Pausen. Solide und sehr atmosphärisch begleitet der Zuschauer Rambo auf seinen Feldzug gegen das Böse. Untermalt mit einem stimmigen Soundtrack, der übrigens auch auf CD erschienen ist wird das Gesamtbild abgerundet.

Somit ist DER VERNICHTER ein actionlastiger Gangsterfilm aus Italien. Für die deutsche Synchronisation wurden bekannte Stimmen wie die von Thomas Danneberg, Ronald Nitschke und Manfred Lehmann gewonnen.

Wer ein Faible für das italienische Kino hat und Tomas Milian mal nicht als BAD GUY erleben möchte, dem kann ich diesen Streifen nur empfehlen.