Die Bären sind los! – Serie (1979 – 1980)

Der Poolreiniger Morris Buttermaker (Jack Warden) übernimmt widerstrebend den Job des Trainers einer bunt zusammengewürfelten Baseballtruppe, die sich aus den wildesten Charakteren zusammensetzt, aus allen ethnischen Gruppen, aber leider ohne jedes Zusammenspiel oder gegenseitiges Verständnis. Trotz reihenweiser Niederlagen schweißt Buttermaker das Team langsam aber sicher zusammen und als er das Mädchen Amanda (Tricia Cast) als Werferin durchsetzt, stellen sich auch irgendwann Erfolge ein.

Es gab zahlreiche Filme die auf einer Serie basieren und auch anders herum, und „DIE BÄREN SIND LOS“ ist ein gutes Paradebeispiel davon. Der Kinofilm enstand im Jahr 1976 unter der Regie von Michael Ritchie, der auch „AUF DER SUCHE NACH DEM GOLDENEN KIND“ mit Eddie Murphy aus dem Jahr 1986 drehte. In der Rolle vom Poolreiniger Buttermaker war Walter Matthau zu sehen, aufgrund des großen Erfolges des Films, beschloss man eine TV – Serie daraus zu entwickeln, und nur drei Jahre später startete die Serie im TV, allerdings konnten sie nicht mehr Walter Matthau für die Rolle des Trainers gewinnen und somit fiel die Wahl auf Jack Warden, auch er war eine bekannte Größe im Filmgeschäft und konnte zahlreiche Filme zu seiner Laufbahn dazuzählen. Im Jahr 2006 verstarb er an Nierenversagen im Alter von 85 Jahren.

DIE BÄREN SIND LOS – Die Serie umfasst insgesamt 26 Episoden in Zwei Staffeln, sie wurde im Jahr 1980 eingestellt, wahrscheinlich aus mangelnden Interesse der Zuschauer, genaueres ist leider nicht bekannt.

Diese TV – Serie lief früher auf Pro 7 im Nachmittagsprogramm, zuvor war sie auf ZDF zu sehen, ich schaute als kleiner Junge sehr gerne diese Serie, auch wenn ich vom Baseball so gut wie keine Ahnung hatte. Sie machte Spaß, und ist für die ganze Familie geeignet. Schade das es sie nicht mehr im Fernsehen zu sehen gibt, aber das Label „MORE ENTERTAINMENT“ verschafft uns Abhilfe, sie veröffentlichten die komplette Serie auf insgesamt 4 DVD´s in einem schicken Digipak, diese Box beinhaltet alle Episoden der zwei Staffeln, und besitzt auch den englischen Originalton. Wer dem englischen nicht mächtig ist, kann sich beruhigt die deutsche Synchronisation anhören, beide Synchronisationen sind klar und deutlich zu verstehen und das Bild ist sehr ansehnlich geworden, wenn man bedenkt wieviele Jahre diese Serie auf dem Buckel hat.

Auch sind weitere bekannte Schauspieler in die Bären sind los zu entdecken, sei es der junge Corey Feldman, den man Jahre später in unzähligen Teenie – Komödien erblickte oder auch Tricia Cast, die man aus unzähligen TV – Serien kennt, wie „EMERGENCY ROOM“,“CALIFORNIA CLAN“ und zuvor in „UNSERE KLEINE FARM“.

Wer ein Faible für ältere Kinder – Serien hat, und diese vielleicht noch aus seiner eigenen Kindheit kennt, sollte sich diese DVD – Box zulegen, sie ist schon für knapp 10,00 Euro zu bekommen und ist ihr Geld allemal wert. Die Serie ist witzig, originell und (fast) zeitlos, heutige Kinder können bestimmt noch immer sich mit den Kindern von damals identifizieren.