Dirty Harry II – Callahan (1973)

In San Francisco werden teils hochrangige Kriminelle durch einen unbekannten Täter ermordet. Chefinspektor Harry Callahan, wegen seiner unkonventionellen und brutalen Methoden von der Mordkommission in die Fahndung versetzt, lernt auf dem Schießstand eine unzertrennliche Gruppe von jungen Streifenpolizisten kennen, die alle beeindruckend gut schießen können. Schon bald kann “Dirty Harry” in die Mordkommission zurückkehren und nimmt die mysteriösen Fälle von Lynchjustiz auf. Schnell bemerkt Callahan, dass zwischen diesen Morden und den motivierten Kollegen eine Verbindung besteht, kann seinen Vorgesetzten aber nur mit Mühe davon überzeugen.


Im Jahr 1971 sorgte DIRTY HARRY für Aufsehen und Erstaunen in der Filmwelt. Don Siegel schuf einen Klassiker ohne es damals geahnt zu haben. Nur zwei Jahre später war der Weg für die Fortsetzung gegeben. Ohne Don Siegel an Bord doch mit einem ebenwürtigen Nachfolger mit Ted Post. Im Jahr 1970 drehte Post unter anderem RÜCKKEHR ZUM PLANET DER AFFEN. Zu seinen weiteren Werken zählen Filme wie BLACK TIGER (1978) mit Chuck Norris und MARINE FIGHTER (1991) mit Michael Dudikoff was auch sein letzter Film war.
DIRTY HARRY wurde anfangs sehr stark von den Medien und Kritikern kritisiert. Ein Cop der sich über das Gesetz stellt und sich der Selbstjustiz fast völlig hingibt sowas darf es nicht geben. Man bedenke das man sich noch in den 70er Jahren befand. Aufgrund der hohen Kritik und Beachtung entschloss man sich in DIRTY HARRY 2, der auch unter dem simplen Titel CALAHAN vertrieben wurde, das der Cop sich gegen solche Dinge sträubt anstatt ihnen zu verfallen. Manche werden nun sagen das CALAHAN falsch geschrieben ist. Doch schaut Euch nochmal den Abspann des Films genauer an. Auch im Original ist der Name Calahan im Abspann mit einem “l” geschrieben – wie im deutschen Verleihtitel. In allen anderen Filmen wird der Name Callahan geschrieben.


Vergleicht man die Fortsetzung von 1973 mit dem Vorgänger von 1971 so bemerkt man schnell das sie sich sehr ähneln. DIRTY HARRY 2 hält sich sehr am Original. Einfach aber sehr effektiv mit einer gewissen Portion Realitätsnähe. Auch musikalisch wurde sich sehr am Vorgänger orientiert und gewohnte Klänge und Musikstücke sind zu hören.
Wieder einmal tritt Clint Eastwood vor die Kamera und verkörpert den coolen Cop Callahan in gewohnter Qualität und Ausstrahlung. Selbstredend gibt es wieder ein paar Szenen wo Eastwood es sich nicht nehmen lässt etwas Humor einzubringen.
Vergleicht man die beiden Filme weiter miteinander, so bietet die Fortsetzung eindeutig mehr Action für den Zuschauer. An verschiedenen Schauplätzen bekommt man eine Flugzeugentführung, Geschäftsüberfall oder auch eine Verhaftung eines Gangsterbosses zu Gesicht. Doch in Anbetracht der Story von DIRTY HARRY 2 haben die nichts mit der Hauptstory zu tun, sie sind sozusagen nur “nettes” Beiwerk um den Zuschauer etwas mehr zu bieten.


Leider gibt es auch etwas zu bemängeln. DIRTY HARRY 2 ist etwas langatmig geworden. Die vorher flüssige und flotte Erzählstruktur wurde hier außer Acht gelassen. Dennoch bleibt DIRTY HARRY 2 eine würdige Fortsetzung. Mit mehr Action und einem gewohnten coolen Cop. Da kann man die paar Längen im Plot und auch die Gesamtlaufzeit gut verkraften.