Escape from Safehaven (1989)

Escape from Safehaven habe ich damals nur durch einen Zufall für die Sammlung bekommen, das es diesen Streifen nicht auf DVD gibt, machte die Sache noch verlockender, und vom Titel des Films ganz zu schweigen. Escape from Savehaven reiht sich in das Genre von Action und SciFi ein, mit der Thematik der Endzeit, und stammt aus dem Jahre 1989. Die Regiearbeit übernahmen gleich zwei Regisseure, dies kann was gutes aber auch was negatives hervorbringen, Brian Thomas Jones und James McCalmont taten sich für diesen B – Movie hinter der Kamera zusammen! Jones konnte noch mit dem Film „Rejuvenator – Gib dem Teufel nie die Hand“ sich einen gewissen Namen unter B – Movie Fans machen, und McCalmont versuchte sich mit „Underground – An Urban Nightmare“ von 1989 zu behaupten.

In weiteren Rollen also vor der Kamera, waren Jessica Dublin und William Beckwith engagiert, Dublin bescherte uns noch Filme mit Titeln wie: „Vier Fäuste für ein Halleluja“ von 1971 an der Seite von Terence Hill und Bud Spencer, und „Atomic Hero 2“ und „Toxie´s letzte Schlacht“. Beckwith war noch in „Der Duft der Frauen“ von 1992 und „Prime Evil – Im Namen des Satans“ von 1988 zu bewundern.

Escape from Safehaven befasst sich mit der Thematik der Endzeit, jedoch sind die Sets mehr als spartanisch und primitiv ausgestattet, auch wurde sich zu viel von anderen Streifen abgeschaut, als es mit eigenen Ideen zu versuchen. Die Kostüme sind einfallslos und einfach gehalten. Zur Story kann man sagen dass sie sehr langatmig und ruhig verläuft, so richtige Spannungsmomente sucht man leider in Escape from Safehaven vergeblich. Auch die Action – Szenen sind sehr rar, und lassen so einiges zu wünschen übrig, man merkt dem Film sofort an das es sich um einen B – Movie handelt, manche stufen diesen Streifen sogar noch eine Stufe herunter!

Escape from Safehaven gibt es in Deutschland nur auf VHS und das mit einer Freigabe von 18 und die ist auch noch im Vergleich zur amerikanischen Version um satte 10 Minuten geschnitten worden. Hier hätte dann auch eine 16er Freigabe gereicht, denn die Gewalt die noch zu sehen ist, ist harmlos und primitiv. Kaum harte Action, geschweige denn Literweise Kunstblut.

Fazit: mieser SciFi B (oder C) Movie mit langweiligem Inhalt und Umsetzung. Wahrscheinlich nur was für wahre Endzeit Fetischisten. Allen anderen: Finger Weg!

Schreibe einen Kommentar