Ewoks – Die Karawane der Tapferen (1984)

Die vierköpfige Familie Towani stürzt mit ihrem Raumschiff auf dem Waldmond Endor ab. Nach der Bruchlandung wollen der Sohn Mace (Eric Walker) und seine kleine Schwester Cindel (Aubree Miller) die Umgebung erkunden und verlaufen sich. Als ihre Eltern sich auf die Suche nach ihren Kindern machen, werden sie von dem riesigen Monster Gorax entführt. Wenig später stößt der Ewok Deej (Daniel Frishman) auf Mace und Cindel und nimmt die beiden Geschwister mit in sein Dorf. Als die beiden aus dem Dorf fliehen und von einem Ungeheuer angegriffen werden, kommt ihnen der Ewok Wicket (Warwick Davis) zur Hilfe und tötet die Kreatur. Gemeinsam mit den Ewoks machen sich Mace und Cindel nun auf die Suche nach der Festung des Riesen Gorax, um ihre Eltern aus den Händen des Ungeheuers zu befreien.

Wer kennt sie nicht, die kleinen süssen, zotteligen Monster aus der Star Wars Trilogie, von George Lucas. Im dritten Teil der Star Wars Trilogie, halfen die Ewoks, den Weltraumrittern im Kampf gegen Darth Vader und das Böse. Die Ewoks kamen beim Publikum so gut an, das George Lucas den kleinen noch zwei Filmen seperat widmete. Es wurden nur neun Wochen benötigt, bis der Film fertig war; sechs Wochen, um mit den Schauspielern zu drehen und drei Wochen für die Nachbearbeitung.Die Effekte im Film stammen von ILM. Es wurde bei dem Film mit aufwendiger Stop-Motion-Animation gearbeitet, da die Go-motion-Animation einfach zu teuer für dieses Projekt war.

“Kuschelbären ziehen in den Kampf gegen das Böse”

 

Obwohl die Ewoks beim Publikum so gut ankamen, hatten die beiden Filme “Die Karawane der Tapferen” und “Kampf um Endor” nur mässigen Erfolg an der Kinokasse. Dies hält jedoch die Star Wars Fan-Gemeinde nicht ab, die Ewoks in Ihre Kultfilme aufzunehmen!

Gedreht wurde der Film in den Gebirgen und Wäldern in Marin County, nur unweit der Skywalker Ranch. Hier, in den Redwood-Wäldern wurden auch schon die Endor-Szenen für Die Rückkehr der Jedi-Ritter gedreht.

Ich gebe dem Film 8 / 10 Punkten!