Fawlty Towers (1975 – 1979)

Inhalt:

Die TV-Serie handelt vom absurden Treiben im Hotel FAWLTY TOWERS welches Basil Fawlty (John Cleese) und seiner Frau Sybil (Prunella Scales) gehört. Zu den bediensteten gehören das Zimmermädchen Polly (Connie Pooth) und der Kellner Manuel (Andrew Sachs).

Seriales Feedback:

„We have Meat in ze BILDING!“

Warum nicht mal als Perle der 70er eine Serie? Und das ist definitiv eine gewesen. Noch heute politisch unkorrekt (allein die Hänseleien gegenüber Manuel den Spanier, der vom  Engländer Andrew Sachs (R.I.P.) gespielt wurde) und dem Hotelbesitzer Basil Fawlty) oder die klassische Folge THE GERMANS.

Die Serie, die nur 12 Folgen hat und deren erste Staffel aus dem Jahr 1975 und die zweite aus 1979 stammte, entsprang einer Idee von John Cleese und seiner damaligen Frau Conny Pooth (die in der Serie das Zimmermädchen Polly spielt).

Die Idee kam auf, nachdem die Mitglieder der Monthy Phytons während des Drehs des „flying Circus“ in einem Hotel übernachteten, dessen Besitzer die Vorlage zu Fawlty ist. Und so wurde FAWLTY TOWERS geboren. 


Diese Serie nimmt alles aufs Korn was dem Briten heilig ist. Nicht nur den Briten. Im Grunde ist es eine Reise durch die Absurdität spießiger Lebensweise und Hinterfragung gesellschaftlicher Tugenden. Gepaart mit exzellenter Situationskomik, die alles ins Lächerliche zieht ohne lächerlich zu wirken und genialer Wortkapriolen. Eine wunderbare Serie, die man sich immer wieder ansehen kann.

PS: Leider steht das Hotel welches man im Vorspann und in einigen Szenen von außen sieht heute nicht mehr, da es durch einen Brand zerstört wurde.

Ganz, ganz schrecklich finde ich die deutsche Synchronisation. Es passt überhaupt nicht. Am Besten im Original sehen.