Fortress – Die Festung (1993)

Amerika im Jahre 2017:
Jeder Familie ist per Gesetz nur eine Schwangerschaft gestattet und eine Widersetzung von dieser Regel wird unter schwere Strafe gestellt. John und Karen Brennick sind ein glücklich verheiratetes Paar, welches aber ihr erstes Kind verloren hat. Als Karen zum zweiten Mal schwanger wird, versuchen die beiden ins Ausland zu flüchten. Doch sie werden erwischt und in ein Hightech-Gefängnis, welches einer Festung gleicht, gebracht. Dort herrscht der gefährliche Direktor Poe mit Hilfe des Computers “Zeth”. Jeder Ungehorsam – selbst erotische Träume zählen dazu – wird von ihnen aufs Härteste bestraft. Nun liegt es an John, sich und seine Frau zu retten.

Fortress – Die Festung  ist ein US-amerikanisch-australischer Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 1993.

Der Film wurde in Queensland (Australien) gedreht. Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 12 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 6,7 Millionen US-Dollar ein und ca. 40 Millionen US-Dollar in den anderen Ländern.

Im Jahr 1999 wurde die Fortsetzung Die Festung II: Die Rückkehr produziert, in der Christopher Lambert erneut die Hauptrolle übernahm.

Die deutsche FSK-18 Leih-VHS und DVD-Veröffentlichung ist, im Gegensatz zur ungeschnittenen Originalversion, stark geschnitten. Es wurden ca. 3,5 Minuten entfernt. Für den VHS-Verkaufsmarkt wurde eine weitere, noch stärker geschnittene Fassung angefertigt. Diese ist ab 16 Jahren freigegeben und es fehlen insgesamt ca. 12 Minuten. Diese Fassung wurde auch öfters im Fernsehen ausgestrahlt.

Wer kennt ihn nicht? Den Highlander, Christopher Lambert. Dies war sein letzter erfolgreicher Film, bevor seine Karriere ihn mit nach unten zog. Fortress – Die Festung wird zwar bei vielen als B-Movie betitelt, jedoch kann er sich mit anderen gut messen und muss sich nicht verstecken. Für Fans von harter Action mit heftigen Szenen ist dieser Film genau das richtige. Leider sind fast alle deutschen Veröffentlichungen sehr geschnitten.

Die Sets des Films sind gut gelungen, das Schema des Films leider von vielen anderen abgeschaut, jedoch ist die Idee mit dem Gefängnis der Zukunft sehr gut gelungen und umgesetzt. Die Akteure wirken realistisch, manche Gesichter erkennt man auch aus anderen Filmen.

Diesen Film gibt es auf VHS und DVD, und manche Free TV Sender wie zb Pro7 zeigen ihn des öfteren, jedoch die stark geschnittene FSK16 Fassung!

Ich gebe dem Film 9 / 10 Punkten!