Heartbreak Ridge (1986)

Der hochdekorierte Berufssoldat Tom Highway läßt sich nach langen Jahren in Korea und Vietnam als Ausbilder zu einer Einheit der Marines versetzen. Die Rekruten belächeln zunächst sein autoritäres Gehabe, lernen ihn aber schon bald fürchten. Erst während der Invasion in Grenada merken sie, daß sie dem gnadenlosen Schleifer viel zu verdanken haben.

Clint Eastwood als alter Militär-Haudegen der einer Kompanie vorlauter Grünschnäbel beibringt, was es heisst ein echter Marine zu sein – das ist das Konzept vom 1986 entstandenen ‘Heartbreak Ridge’. Und keine Frage: Eastwood, der hier nicht nur als Hauptdarsteller, sondern gleich auch noch als Produzent und Regisseur fungierte, ist die beste Wahl für die rauhbeinige Rolle die trotz des Armee-Szenarios erstaunlich witzig rüberkommt und um keinen Spruch verlegen ist. Eastwood’s Figur ist dann aber auch schon der einzige wirkliche Höhepunkt eines ansonsten sehr formelhaften Militär-Films der nach dem altbekannten Schema eine vorerst unbrauchbare Truppe auf die Tücken des Lebens vorbereitet. Den Ablauf kennt man aus Filmen wie Full Metal Jacket oder ‘Schütze Benjamin’ – wobei ‘Heartbreak Ridge’ ein bisschen wie eine Mischung aus genau diesen Filmen wirkt und dabei eine gute Balance aus Comedy und Drama bietet.

“1,2,3, stillgestanden” Jawohl Sir Eastwood

Wer auf viel handfeste Military-Action gehofft hat, braucht bei Heartbreak Ridge allerdings etwas Geduld, denn diese lässt etwas auf sich warten – und ist dann etwas weniger eindrucksvoll als was man es sich vielleicht zuerst erhofft oder gewünscht hat.

Wie bei vielen anderen seiner Filme lässt sich Regisseur Eastwood nämlich viel Zeit bis man sich so langsam dem (in seiner Art zu erwartenden) Finale nähert. Schlussendlich ist ‘Heartbreak Ridge’ ein solider Militär-Film dem die ’80er Jahre Wurzeln etwas (zu) sehr anzumerken sind und ist zudem weit davon entfernt, zu Eastwoods zahlreichen Film-Klassikern zu gehören, aber gerade Fans der Schauspiel- und Regie-Legende dürften bei dieser durchaus unterhaltsamen, wenn auch zeitweise etwas träge und klischeehaft geratenen Militär-Story auf ihre Kosten kommen.

Heartbreak Ridge ist auf VHS, DVD und BlueRay erhältlich, allerdings ist der Film in Deutschland indiziert, also brav aus dem Ausland besorgen! Vieleicht ändert sich dies mal wieder!

Schreibe einen Kommentar