Heißer Strand U.S.A. (1981)

Janice, Dit und Cheryl treffen sich zufällig, aber schon bald sind die lebenslustigen jungen Mädchen unterwegs nach Malibu zum „Sizzle Beach“. Dort lernen sie die Freuden und Tücken des aufregenden kalifornischen Lebens kennen. Jede von ihnen wird ihren Weg gehen, aber am Ende ist Freundschaft und Spaß das einzige, was zählt. Eins ist sicher: Es wird ein langer, heißer Sommer…


Olala…..da sieht man Strand-Miezen mit typischen Farben der 80er auf dem Cover und ein Kevin Costner hockt brav daneben? Was ist denn hier los? Hat unser POSTMAN, WATERWORLD Darsteller etwar ein dunkles Geheimnis was wir nun gelüftet haben? Zugegeben viele Schauspieler haben vor ihrem Durchbruch in zahlreichen B- oder sogar C-Movies mitgewirkt. Manche davon haben den Sprung in die Oberliga nie geschafft oder sind sogar noch weiter abgerutscht und drehten Schmuddelfilme für Erwachsene. Aber unser Kevin?

HEIßER STRAND U.S.A. ist eine Komödie von 1981 die aus dem Hause TROMA stammt. Ja richtig gelesen – TROMA. Bevor sich TROMA eher den Horrorfilmen widmete versuchten sie im Komödien Genre Fuß zu fassen. Dies gelang eher weniger und blieb bei erfolglosen Versuchen. Womit die meisten Streifen aus dem Hause auch hierzulande eher ein Unbekanntheitsgrad erster Güte genießen.

Statt sich drei Surfer auf den Weg nach Kalifornien machen, sind es hier drei junge Mädels die verschiedene Ziele verfolgen und aus ihren ländlichen Gegenden ausbrechen möchten. Sie sind in Kalifornien, Strand, Wellen, knackige Kerle, Eis und vieles mehr. Doch verbirgt sich auch hinter der schönsten Fassade oft nur Mist! So auch der Film selbst.

Angefangen von den Mädels, sie sehen zwar recht nett aus, aber super tolle Strandmiezen sind es nicht, das fängt schon damit an das sie bei der Wahl des Schönheitschirurgen nicht sonderlich wählerisch waren. In den 80er waren die Brustimplantate bei den Frauen sehr beliebt (hat sich bis heute nicht geändert), doch das Endresultat sieht eher misslungen aus. Von ihren schauspielerischen Talenten sofern man davon reden kann, ganz abgesehen. Doch die Mädels ziehen oft blank und zeigen was sie angeblich haben. Doch auch unser Kevin zieht blank. Aber jetzt nicht so wie Du denkst, sondern hier ist er ohne seine Porno-Bremse im Bilde. Doch seine Screentime ist sehr begrenzt und ergibt zusammen vielleicht 10 Min. der Spielfilmzeit. Das hinderte TROMA nicht daran ihn als Lockmittel einzusetzen um ihren Film besser zu vermarkten.

Zudem waren die Skript-Schreiber wohl noch Neulinge im Komödien Genre, denn Witze oder flotte Sprüche habe ich hier nicht vernommen oder hatte ich was mit den Ohren? Der Titel HEIßER STRAND U.S.A. ist auch eher eine Verlockung, denn all zuviel bekommt man von ihm nicht zu Gesicht. Storytechnisch ist die Idee der drei jungen Mädels gar nicht mal soweit her geholt. Sie erleben nicht nur positive Dinge der Veränderungen, sondern fallen auch schon mal kräftig auf die Nase.

Wer scharf drauf ist, Kevin Costner ohne Popelbremse zu sehen, sollte sich dieses Werk antun. Aber bitte zu den jeweiligen Stellen springen, denn der Rest des Films ist leider misslungen. Langweilig, sinnlose Dialoge, kein Humor und Darsteller die man wohl aus einem Kaufhaus heraus engagiert hat.