Hologram Man (1995)

In der nahen Zukunft: Kalifornien wird von dem dubiosen Mogul Edward Jameson regiert. Der Revolutionär und Kriminelle Slash Gallagher wird festgenommen, und sein Körper wird für die Zeit bis zu seiner Anhörung auf den Status eines Hologramms reduziert. Der rechtschaffene Polizist Decoda ist empört, dass man den Rebellen nicht sofort hingerichtet hat, um den Steuerzahlern Geld zu sparen. Dann gelingt es Slash auch noch zu fliehen und in einem Zustand zwischen Mensch und Hologramm weiter sein Unwesen zu treiben. Nur, dass er jetzt unverwundbar ist. Polizist Decoda macht es sich zur Mission, den Hologram Man zu jagen.

 

HOLOGRAM MAN ist ein weiterer Vertreter aus dem Hause PM ENTERTAINMENT. Dieses Filmstudio war der König in den 90er Jahren zur Zeit der Videotheken. Sie veröffentlichten die explosivsten Streifen der VHS Ära. HOLOGRAM MAN ist eine sehr unterhaltsame Mischung aus VIRTUOSITY von 1995 und DEMOLITION MAN von 1993.

Dieser Film ist voll mit Explosionen. Fast jedes Auto oder Gebäude wird in die Luft gesprengt. PM ENTERTAINMENT scheute keinen Aufwand um es mithilfe der Pyrotechnik ordentlich krachen zu lassen. Der Bodycount im Film ist beachtlich hoch, hunderte verlieren ihr Leben.

Schauspielerisch betrachtet bekommt man ebenfalls gute Darbietungen. Evan Lurie und Joe Lara widmen ihren Rollen sehr viel Zeit und spielen intensiv. Auf der Gegenseite als Widersacher tritt Michael Nouri in Erscheinung. Seine Leistung setzt sich auf die selbe Stufe wie seine Schauspielkollegen.

Ein unterhaltsamer Streifen, der sehenswert ist.