James Hong – Der vielbeschäftigte Fast-Sulu

James Hong – Geboren am 22.02.1929 in Minneapolis, Minnesota, USA

James Hong oder auch Wu Hanzhang hat mit seinen bislang 417 (!!!) Film- und Fernsehrollen eine unglaubliche Leistung gebracht. Der Sohn eines Restaurantbesitzers in Chicago zog zusammen mit seinen Vater nach der Geburt zurück nach Hong Kong, von wo sein Vater immigriert war. Im Alter von 10 Jahren kam er in die Staaten zurück und studierte Bauingenieurwesen an der University of Minnesota.

Diese absolvierte er mit Bravour und arbeitete für 7 ½ Jahre für die Stadt Los Angeles als Bauingenieur. Während seiner Urlaube und wenn er krank war, spielte er immer wieder kleinere Rollen im Theater. Als ihm der Job dann an die Gesundheit ging, entschied er komplett sich der Schauspielerei hinzugeben. Seit 1955 arbeitet er beim Film. Einer seiner ersten Aufträge war es, die Synchronisation des ersten Godzillafilms (1954) bei einigen japanischen Schauspielern für die amerikanische Fassung zu übernehmen. Später eröffnete er mit dem East-West Player, das bis dato älteste asiatisch-amerikanische Theater in Los Angeles. Er war zudem Präsident der Association of Asian Pacific American Artists, eine Vereinigung asiatischer Schauspieler in Filmen in den Staaten.

Auch wenn sein Gesicht bekannt ist, so wäre er fast noch bekannter geworden. Kam es doch 1966 zu der Entscheidung George Takei oder James Hong als Sulu in „Raumschiff Enterprise“ zu besetzen. Bekanntlich bekam Takei den Job (Immerhin trafen sich die beiden 20 Jahre später bei einer Episode von „MacGyver“ wieder).
Hong spielte in so vielen Filmen mit, und sei es nur als Stimme, die alle aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen. Ich nenne aber dennoch einige: „Blade Runner“, „Chinatown“, „Missing in Action“, „Big Trouble in little China“, „Tango & Cash“, „Waynes World 2“, „Kanonenboot am Yangtse Kiang“, “Auf der Suche nach den goldenen Kind” und viele andere mehr.


Hong ist für mich der Inbegriff eleganter, edler Darstellungen von asiatischem Flair. Manchmal auch den fiesen Mob, aber immer elegant.
Möge er weiterhin aktiv sein.