Karate, Küsse, blonde Katzen (1974)

Piraten überfallen ein englisches Handelsschiff und entführen 5 junge Frauen um diese dann zu verkaufen.
Bevor diese aber als fähige Konkubinen verkauft werden können müssen die 5 erstmal in ein Frauenlager, wo sie beigebracht bekommen was sie später zu guten Liebesdamen macht.
Aber für die 5 Frauen steht eines fest… Sie wollen ihre Freiheit wieder
.

Man könnte denken, das dies ein sogenannter Schmuddelfilm, aber weit gefehlt, Karate, Küsse, blonde Katzen wirkt zwar auf dem ersten Blick wie ein typischer Bahnhofskinofilm der 70er Jahre. Hat aber durchaus mehr als nur blanke, nackte Haut zu bieten!

Karate, Küsse, blonde Katzen ist aus der Ära der Reportfilme, wie zum Beispiel: Schulmädchenreport, Urlaubsreport und Sexreport, und was es da nicht noch alles gab. Die besonderheit bei Karate, Küsse, blonde Katzen ist das es keine reine deutsche Filmproduktion ist, es ist eine Gemeinschaftsproduktion mit China gewesen, mit den Machern der bekannten Shaw Brothers Filmen. Eine Gemeinschaft über verschiedene Kontinente hinaus, sowas war zur damaligen Zeit äusserst selten.

Karate, Küsse, blonde Katzen vereint gekonnt mehrere Genres miteinander, er bietet dem Zuschauer Eastern Action, Erotik und Comedy, und dies alles in weniger als 90min. Spielzeit, Respekt!

„Das schmeckt wie Opa hinterm linken Ei“

Wenn man davon absieht das Karate, Küsse, blonde Katzen hauptsächlich für die männliche Zuschauerschaft gedacht war, kann er durchaus auch die weiblichen begeistern. Es werden dem Zuschauer viel nackte Haut präsentiert, sei es oben oder auch unten rum! Jedoch ohne Silikon zu verwenden, das waren noch Zeiten!

Besonders auffällig ist die deutsche Synchronfassung von Karate, Küsse, blonde Katzen, sie ist ein gutes Beispiel dafür das eine Synchronfassung auch mächtig Spa0 bereiten kann, dutzende komisch klingende Sätze und Dialoge bringen mehr als nur einen Schmunzler dem Zuschauer ins Gesicht.

Die Eastern-Action Fans kommen auch nicht zu kurz bei Karate, Küsse, blonde Katzen, viele Kämpfe zwischen den halbnackten Frauen und den chinesischen Kriegern sind ein fester Bestandteil der zeitlosen Story.

Wenn man bedenkt das Karate, Küsse, blonde Katzen schon weit mehr als 30 Jahre auf dem Buckel hat, so hat er dennoch nichts von seinem Charme eingebüsst und wirkt auch nicht eingestaubt. Die selben Szenen machen nach drei Jahrzehnten immer noch so viel Spaß wie damals. Ein zeitloses und vor allem unpolitisches Filmepos wurde geschaffen!

Karate, Küsse, blonde Katzen gibt es auf VHS und DVD, jedoch ist diesmal die VHS Version um ein paar Szenen geschnitten. Die DVD wurde vom Label “Koch Media” völlig ungeschnitten auf die silbernde Scheibe gepresst.

Ich gebe dem Film 9 / 10 Punkten (Comedybonus dank der Synchro)