Kevin – Allein zu Haus (1990)

Der kleine Kevin (Macaulay Culkin) wird beim überstürzten Aufbruch in die Weihnachtsferien durch ein Missgeschick von seinen Eltern förmlich vergessen. Doch die Freude über die unerwartete Freiheit wandelt sich bald. Kevin muss das Haus gegen zwei Einbrecher (Joe Pesci, Daniel Stern) verteidigen. Und zwar mit allen Mitteln.

Drehorte des Filmes waren u. a. die Stadt Winnetka in Illinois und der Flughafen Chicago.

Der Film spielte bei Kosten von 15 Millionen US-Dollar weltweit rund 476,7 Millionen US-Dollar ein und ergatterte sich einen Platz in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Bisher folgten drei Fortsetzungen. Bei Teil zwei übernahm erneut Chris Columbus die Regie, Teil drei inszenierte Raja Gosnell. Kevin – Allein gegen alle wurde direkt für das US-amerikanische Fernsehen produziert, Rod Daniel übernahm die Regie. Während in Teil drei der Charakter Kevin gar nicht auftaucht, ist dieser in Teil vier wieder die Hauptperson.

  • 1992: Kevin – Allein in New York 
  • 1997: Wieder allein zu Haus
  • 2002: Kevin – Allein gegen alle 

Wer eine unterhaltsame Familienkomödie sehen möchte, sollte sich Kevin – Allein zu Haus ansehen, auch wenn nicht gerade Weihnachten vor der Tür steht ist dieser Film eine gelungene Unterhaltung, selbst wenn man Kevin – Allein zu Haus schon einige male gesehen hat, der Unterhaltungswert bleibt immer bestehen. Die Fortsetzungen sind leider nur einfalltslose Sequels, die oft die Gags und die Fallen gegen die Einbrecher kopieren und wiederholen.  Kevin – Allein zu Haus gilt als Karriere-Sprungbrett für den jungen Hauptdarsteller Macaulay Culkin. Selbst die Einbrecher sind bekannte Gesichter in Hollywood. Ein gelungener Film für die ganze Familie. Kevin – Allein zu Haus gibt es auf VHS, DVD und BlueRay, selbst die Fortsetzungen sind auf diesen Medienträger im Handel erhältlich!