“Knight Moves”: Thriller mit Christopher Lambert erstmals auf Blu-Ray von KOCH!

Christopher Lambert hat in seiner Karriere nicht immer die besten Entscheidungen getroffen. Erste Erfolge mit Luc Besson brachten ihm 1986 die Rolle ein, die ihn im wahrsten Sinne des Wortes unsterblich machte. Als Connor MacLeod wurde er im Film “Highlander – Es kann nur einen geben”, an der Seite von Sean Connery, zum Star. Danach wurde Lambert zum vielbeschäftigten Mimen, vornehmlich in Direct-to-Video-Produktionen. Die ganz große Karriere konnte der franzöisch-amerikanische Schauspieler nicht landen, jedoch finden sich in seiner Vita einige Perlen. Eine davon ist sicher “Knight Moves – Ein mörderisches Spiel” (1992), in dem sich Lambert als Schachspieler ein Katz- und Mausspiel mit einem Killer liefert. Der Thriller von Regisseur Carl Schenkel war damals ein respektabler Erfolg und ist mit Diane Lane und Daniel Baldwin auch in den Nebenrollen prominent besetzt. Jetzt kommen deutsche Filmfans erstmals in den Genuss einer HD-Variante, denn “Knight Moves” wird hierzulande erstmals remastered und auf Blu-Ray veröffentlicht. KOCH MEDIA nahm sich dem Film an und bringt diesen am 12.Juli 2018 als Keep-Case in den deutschen Handel. Exemplare können schon jetzt auf AMAZON vorbestellt werden.

Bonusmaterial:

  • Making of “Knight Moves”
  • Interview mit Regisseur Carl Schenkel
  • Interviews mit Christopher Lambert, Diane Lane, Daniel Baldwin, Dieter Geissler, Brad Mirman und Tom Skerritt
  • Trailer

Handlung:

Während eines Schachturniers an der amerikanischen Westküste wird der Großmeister Peter Sanderson (Christopher Lambert) in eine mysteriöse Mordserie verwickelt: Das erste Opfer ist eine junge Frau, mit der er gerade die Nacht verbracht hat. Kurz darauf gibt sich ein Anrufer mit verstellter Stimme als Mörder zu erkennen und kündigt an, das tödliche “Spiel” fortzuführen. Deshalb gerät Peter unter Verdacht und die Polizei setzt die Psychologin Kathy (Diane Lane) auf ihn an. Doch es geschehen weitere Morde, die der geniale aber wahnsinnige Täter stets per Telefon mit brillant ausgedachten Rätseln ankündigt. Alles deutet auf Peter als Killer hin – doch dieser beteuert seine Unschuld. Gelingt es dem Schachgroßmeister, seinen Gegner in diesem Spiel um Leben und Tod doch noch Schachmatt zu setzen und sich selbst zu retten?