Kritik: Zwei unter Volldampf (1986)

Der trottelige Cop Frank Dooley (John Candy) und der unfähige Anwalt Norman Kane (Eugene Levy) verlieren am selben Tag ihre Jobs. Beide beschließen bei einem Sicherheitsdienst anzuheuern. Als ein Lagerhaus, dass sie bewachen sollen, prompt ausgeräumt wird, versuchen sie nach einer saftigen Geldstrafe mehr über den Raub zu erfahren. Dooley und Kane kommt bei ihren Recherchen der Verdacht, dass die Hintermänner aus den eigenen Reihen kommen, doch lediglich Maggie Cavanaugh (Meg Ryan), die Tochter ihres Chefs, schenkt ihnen Gehör…

 

Mitte der 80er Jahre, um genau zu sein 1986 schuf Regisseur Mark L. Lester eine Komödie die einen Erfolg weit über das Jahrzehnt hinaus erlebt hat. ZWEI UNTER VOLLDAMPF ist eine Ansammlung von Witz, Gags und flotten Sprüchen, die mit einem vollen Programm an namenhaften Schauspielern aus Hollywood sich aufwerten kann.

Allen voran durch die drei Hauoptdarsteller John Candy, Eugne Levy und Meg Ryan. Candy war der Inbegriff des guten Humors, seine Rollen waren meist durch Tolpatschigkeit und zerstreut sein geprägt, doch in ZWEI UNTER VOLLDAMPF trat er dieses Rollenverhalten an seinen Teamkollegen Levy ab, der ihn würdevoll vertrat. John Candy drehte viele bekannte Komödien, die noch heute nach über 30 Jahren nichts von ihrem Charme und Flair verloren haben, sei es ALLEIN MIT ONKEL BUCK, FERIEN ZU DRITT oder auch COOL RUNNINGS. Eugene Levy dürften die meisten noch als Mr. Levenstein aus der bekannten AMERICAN PIE Filmreihe kennen, auch dort spielte er einen etwas begriffsstutzigen, zerstreuten Part. Die Schauspielerin Meg Ryan kennt man aus diversen Liebeskomödien, HARRY UND SALLY mit der berühmten Orgasmusszene dürfte der bekannteste sein.

Aber auch die Nebenrollen sind mit vielen bekannten Gesichtern besetzt worden, sei es aus anderen Produktionen oder auch TV – Serien. Namen dürften manchen vielleicht nicht sonderlich viel sagen, aber sobald man sie auf dem TV entdeckt, weiss man sofort wo man die Gesichter bereits gesehen hat.

ZWEI UNTER VOLLDAMPF lebt von seinen Gags und Situationskomik, alle Darsteller bewiesen das sie auch für das Comedy Genre etwas Talent besitzen und bringen ihren Rollen den nötigen Biss und Ausdrucksstärke bei. Das Tempo der Story ist recht flott, auch wenn diese sehr einfach gestrickt ist, was auch vollkommen ausreicht, denn der Unterhaltungswert ist sehr hoch angesetzt, und weiss zu überzeugen.

ZWEI UNTER VOLLDAMPF ist optisch ebenfalls ein Leckerbissen der 80er Jahre, sei es die Frisuren, die Kleidung und vor allem die Musikklänge die man im Film wahrnimmt, alles rundet das Gesamtbild herrlich ab und verbreitet Freude und Spaß. Eine tolle Komödie für den Film zwischendurch. Film ab, zurücklehnen und einfach abschalten!

Diese Komödie wird gelegentlich im Free TV ausgestrahlt, und wer nicht bis zur nächsten Ausstrahlung warten kann und möchte, kann ihn sich auf VHS oder DVD besorgen und ihn vor allem ohne Werbeunterbrechung geniessen. Schade das John Candy 1994 verstorben ist, denn es wären bestimmt noch mehr solcher amüsanten und unterhaltsamen Komödien ans Tageslicht gekommen. ZWEI UNTER VOLLDAMPF gehört nicht zu den besten Filmen seiner Laufbahn, aber verdient es würdevoll genannt zu werden.

Schreibe einen Kommentar