Grenzpatrouille (1982)

Der amerikanische Grenzpolizist Charlie Smith (Jack Nicholson) wird immer korrupter. Er lässt illegale mexikanische Arbeiter die Grenze passieren und kassiert Geld dafür. Eines Tages lernt er Maria (Elpidia Carrillo) kennen. Ihr Baby wurde für eine Adoption gekidnappt. Charlie gerät unter Zugzwang, das Richtige zu tun.

Der Film befasst sich mit dem Thema des Menschenschmuggels an der Grenze von USA und Mexiko, ein sehr brisantes Thema was Regisseur Tony Richardson hier gedreht hat. Richardson ist im Jahre 1991 an AIDS verstorben. Für Grenzpatrouille wurden für die Hauptrollen Jack Nicholson und Harvey Keitel engagiert. Doch die Rolle von Keitel rückt im Verlauf des Films etwas in den Hintergrund. Man kann auch gut behaupten wenn Nicholson nicht mit an Bord gewesen wäre, dann wäre der Film Grenzpatrouille ein noch grösserer Flop als er sowieso schon war. Bei einem Budget von knapp 20 Millionen US-Dollar wurden lediglich nur knapp 6 Millionen wieder eingespielt.

Trotz des brisanten Themas im Film, wird dies leider nur sehr oberflächlich behandelt und nur anhand von wenigen Szenen auch mit Bildern ausgedrückt. Zu sehr sind die Erlebnisse, Erfahrungen und das Leid von Nicholson im Mittelpunkt, er spielt zwar seine Rolle wie man es gewohnt ist, sehr gut, aber eine Rolle kann nicht einen ganzen Film tragen und retten.

Grenzpatrouille wurde oft als Action – Thriller dahin gestellt, was ich aber dementiere möchte, ich stufe ihn eher als Drama ein, denn Action ist so gut wie gar nicht vorhanden, und Thrill-Elemente sind auch sehr rar gesät, nur weil es sich um Cops handelt, ist es nicht gleich ein Thriller. Grenzpatrouille kann kaum fesseln und zieht sich oft wie Kaugummi, das ist schade, denn Potenzial wäre genug da gewesen, aber es wurde zu wenig ausgeschöpft. Somit bleibt Grenzpatrouille nur ein Film für wahre Nicholson Fans.

Manchmal merkt man als Zuschauer das es zwischen den Grenzen sehr angespannt zugeht, beide Seiten sitzen auf eine Art Pulverfaß, aber es wird leider nicht gezündet. Dies mindert den Filmgenuss sehr. Fazit: Nur was für Nicholson Fans und die ein zähes Drama durchhalten können! Grenzpatrouille gibt es auf VHS und DVD, mit einer Freigabe von 16 und wird selten im Free TV gesendet.

Ich gebe Grenzpatrouille 5 / 10 Punkten