L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn (1985)

Die Teenager Gary und Wyatt werden von ihren Mitschülern nicht ernst genommen, von den Mädchen nicht beachtet und von Wyatts Bruder gequält. Eines Nachts kommen sie auf die Idee, sich die ideale Frau per Computer zu kreieren und dringen zu diesem Zweck in einen Großcomputer ein. Das Experiment funktioniert besser als gedacht, denn sie erschaffen so Lisa, eine Traumfrau hoch zehn, die sowohl sexy als auch intelligent ist und durch gewisse übernatürliche Kräfte den Jungs ihr Selbstbewußtsein stärkt, was in einer monströsen Party kulminiert.

Für Bill Paxton und Robert Downey jr., welche in Nebenrollen zu sehen sind, war der Film ein Sprungbrett zu ihren späteren Karrieren.Als Rockerbandenchef agiert Vernon Wells, der mit dieser Rolle seinen Part als Bösewicht in Mad Max 2 karikiert.Das in der Schlussszene gezeigte Sportteam gehört zur Shermer Highschool. Die fiktive Stadt Shermer ist ein von Regisseur John Hughes vielfach verwendeter Handlungsort in dessen Filmen. John Hughes hat so einige Teenagerkomödien gedreht, wie zum Beispiel: Ferris macht Blau, Allein mit Onkel Buck und Curley Sue – Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel. Als Drehbuchautor gebrauchte Hughes gelegentlich auch das Pseudonym Edmond Dantès. Die Kevin Allein Filme sind auch unter John Hughes als Produzent erschienen!

“L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn – Traumfrau aus Teenagerköpfen

Wer hat nicht als Teenager davon geträumt, sich aus vielen Utensilien wie Zeitungen, Puppen und mehr sich seine Traumfrau zusammen zubasteln, tja zwei Teenager taten dies in den 80er Jahren ala Frankenstein in L.I.S.A – Der Helle Wahnsinn. Und dies sogar recht erfolgreich, der Film gehört einfach zu den 80er Jahren wie der Käse auf dem Hamburger. Die Story ist flippig und sehr humorvoll in Szene gesetzt, auch die Kulissen sind sehr detailreich aufgebaut und verwendet worden. Musikalisch wird man mit Synthie Sounds der 80er beschallt. Das Tempo von L.I.S.A.  – Der helle Wahnsinn ist konstant bis zum Schluss, es gibt kaum Durchhänger und Lücken im Plot. Dieser Film ist eine sehr sympathische Komödie mit ein paar Science-Fiction Elementen. L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn macht einfach Spaß, von der ersten Minute bis zum verrückten Ende. Und hat von seinem damaligen Charme bis heute nix verloren, ein Film den man sich immer wieder anschauen kann. Den Film bekommt man auf VHS und DVD, und wird auch ab und an im Free TV ausgestrahlt! Auf jeden Fall sehens und lohnenswert!