Larry Drake – auch Dr. Giggles genannt

Larry Drake – Geboren am 21.02.1950 in Tulsa, Oklahoma, USA, gestorben am 17.03. 2016 in Los Angeles, Kalifornien, USA

Larry Richard Drake, wurde als Sohn des Ingenieurs einer Öl-Firma, Raymond John Drake, und der Hausfrau, Lorraine Ruth, geboren. Er ging auf die Tulsa Edison High School und später auf die Universität von Oklahoma. Hier studierte er zunächst Lehramt. Seine Liebe zum Theater fand er dort. Selbst als er schon viel Film und Fernsehen drehte, spielte er immer noch Theater. Drake, der mit seinen 1,91 Meter eine enorme Erscheinung war, liebte nicht nur die Musik von Big Bands, er las auch unheimlich viel.

1971 hatte er seine erste Rolle im Film „This Stuff Kill´ya“. Es folgten Auftritte in „Die Nacht der Vogelscheuche“ und auch „Karate Kid“. Ebenfalls war er im Fernsehen sehr aktiv. So spielte er in TV-Serie mit wie in „Hardcastle & McCormick“, „Geschichten aus der Gruft“ oder „Hunter“. Das Fernsehen brachte ihm dann auch seine berühmteste Rolle. Als geistig beeinträchtigter Benny Stulwicz in der Serie „L.A. Law“ spielte er sich in insgesamt 149 Folgen eine wunderbare Rolle, die ihm auch zwei Emmys und drei Golden Globenominierungen einbrachte. Nebenbei spielte er aber auch in guter Genreware wie in „Darkman 1 & 2“, „Beast – Der Schrecken aus der Tiefe“ oder „Dr.Giggles“. Und in „Mr.Bean“ (1997) war er auch zu sehen.

Ein unverkennbares Gesicht, welches leider uns bereits im Alter von 66 Jahren verließ aufgrund von Blutkrebs. Möge Benny in Frieden ruhen.