“Lass jucken Kumpel” eine Reihe von Sexfilmen, die mit allen Mitteln um Lokalkoloratur des Ruhrgebiets bemüht ist: Im Mittelpunkt des ersten Teils steht der “Kumpel” Lenz, dessen Frau Gisela, ein despotischer Chef mit Namen Adolf Eichel und ein letztlich wenig tragischer Arbeitsunfall. Lenz verunglückt, und es scheint, als ob nun eine Zäsur jenen Alltag stoppen könnte, der in diesem Film konsequent aus Beruf, Bier und Beischlaf besteht. Teil 4 gehört ursprünglich zur “Lederhosen-Filmreihe” wurde jedoch auch unter dem Alternativtitel “Lass jucken, Kumpel 4: Zwei Kumpel auf der Alm” vermarktet.

Lass jucken, Kumpel! (1972)

Hinter der tristen Kulisse aus Schornsteinen und Fördertürmen blüht für die sesshaften Kumpel eine wilde, üppige Blume voller Enthusiasmus: der Sex! Als eines Tages der Kumpel Heiner Lenz einen schweren Unfall erleidet, wird er im Krankenhaus schnell versorgt, doch es scheint, dass das Krankenbett ihm längere Zeit erhalten bleibt. Aber seine Frau hat wenig Lust, so lange auf jede Lust zu verzichten und auch Heiner hat wenig Lust, dass das Bett nur noch zum Gesundwerden und zum Schlafen da sein soll…


Laß jucken, Kumpel – 2. Teil: Das Bullenkloster (1973)

Seit seiner Scheidung von Gisela lebt Heinz Lenz im “Bullenkloster”, dem Ledigenheim der Ruhrkumpels. Zur Zeche ist er wieder zurückgekehrt. Dort trifft er eines Tages auf seinen alten Kumpel Jupp, der ihn überreden kann, nocheinmal in den Box-Ring zu steigen, wozu auch Trudi Gimpel beiträgt, die ihm so manches Schäferstündchen verspricht. Doch im grossen Kampf unterliegt er. Gisela hat wieder ihren alten Beruf als Prostituierte aufgenommen, um sich ihren Lebensunterhalt und den ihres Sohnes zu verdienen. Sein alter Kumpel Jupp hat inzwischen mit Gisela Kontakt aufgenommen und er kann ein Treffen mit ihr und dem gemeinsamen Sohn arrangieren. Ein Happy End scheint sich abzuzeichnen . . .


Lass jucken, Kumpel III. Teil – Maloche, Bier und Bett (1974)

Die bekannten Typen Jupp und Erwin stellen wieder einmal den ganzen Kohlenpott auf den Kopf. Als sie bei einem Kneipenabend auch noch ihre Kriegserlebnisse erzählen, endet das Ganze in einer wilden Rauferei. Zum Leidwesen von Erwin erscheint auch noch die italienische Verwandschaft von Lucky, der die Tochter des Kantinenwirts heiraten will. Die Hochzeitsfeierlichkeiten entwickeln sich ganz anders als zunächst geplant, aber trotz aller Widrigkeiten und verrücktem Durcheinander endet alles in einem Happy End . . .


Lass jucken, Kumpel 4: Zwei Kumpel auf der Alm

Die beiden Ruhrpott-Kumpel Jupp und Erwin können sich nicht recht darüber einig werden, wo sie den Urlaub verbringen sollen. Schließlich verschlägt es sie nach Bayern, um Ferien auf dem Bauernhof zu verbringen. Zu ihrer Freude müssen sie feststellen, dass es im Dorf hoch her geht. Das ist nicht zuletzt dem Wirt Sepp zu verdanken, der sich bemüht, seine weiblichen Feriengäste rundum zu beglücken.


Lass jucken, Kumpel V – Täglich Blasmusik im Hinterhaus (1974)

Das junge Ehepaar Gerti und Uwe, welches Nachwuchs erwartet, ziehen in ein grosses Miethaus ein. Uwes Bruder Klaus hilft ihnen dabei. Beides sind stämmige Burschen, deshalb macht die füllige Frau Kornowski ihnen auch schönen Augen und stößt bei Klaus auf Verständnis ihrer Wünsche. Hier knistert in jedem Stockwerk die Erotik. Auch Hausmeister Kutter, Lokalbesitzer Karle, das türkische Callgirl Sevil und Kutters Nichte Renate gehören dazu, wenn es darum geht, dass neue Liebesverwicklungen gesponnen werden . . .


Laß jucken, Kumpel 6. Teil (1984)

Einer der vielen kleinen Fußballvereine im Ruhrgebiet steht vor einem wichtigen Spiel. Einer der wichtigen Spieler beginnt eine heiße Affäre mit der Ehefrau des Club-Präsidenten Kopetzki. Als dieser die Beiden beim heißen Liebesspiel entdeckt, entflammt schon kurz darauf das Haus, was die örtliche Feuerwehr auf den Plan ruft, die die Flammen der Liebe und des Feuers kurzerhand mit viel Wasser löschen. Die ermittelnde Polizei bringt wenig ans Tageslicht, außer dass der Rest der Fußballmannschaft ebenfalls von Sexgier beherrscht wird und damit jede Menge Chaos unter Freunden und Bekannten anstiftet . . .


Lass jucken, Kumpel [4 DVDs]
Lass jucken, Kumpel [4 DVDs]
Preis: € 20,99
Zum Amazon Warenkorb hinzufügen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten