Magic Crystal (1986)

Der Abenteurer Andy wird von dem Archäologen Shen nach Griechenland gebeten. Vor Ort haben sich bereits Gangster und Interpolagenten an Shens Fersen geheftet. Nach einem Gerangel verschwindet Shen und hat zuvor noch schnell einen Kristall in Andys Gepäck versteckt. Zurück in Hongkong findet Andys Neffe Pin-Pin den Kristall und behält ihn, da er seinem Besitzer übermenschliche Fähigkeiten verleihen kann. Die Ereignisse überschlagen sich: Während Andy sich mit Shens Schwester Winnie verbündet, sind bereits Interpolagentin Cindy und der böse KGB-Anhänger Karov in Hongkong eingetroffen. Als Pin-Pin von Karov entführt wird, reist man ein letztes Mal nach Griechenland und an einem geheimnisvollen Ort versucht man, Pin-Pin zu befreien und das Geheimnis des “Magic Crystal” zu ergründen…

Wong Jing bescherte uns diese Action-Fantasy-Komödie die einen ganz eigenen Charme versrpüht. Für viele wirkt vieleicht der Humor in diesem Streifen etwas zu flach und stumpfsinnig, aber wer Wong Jing seine Werke kennt, weiss ihn zu schätzen und zu würdigen. Zu seinen Werken zählen: Total Risk und City Hunter, beides sehr bekannte Werke von ihm. In Magic Crystal ist Wong Jing ebenfalls auch vor der Kamera zu sehen, diese Freiheit nahm er sich in einigen seiner Werke, wieso auch nicht.

Magic Crystal, der Name ist Programm, es geht um einen Crystal der bei einer Ausgrabung gefunden wurde und magische Kräfte hat, hat unter anderem Telepatische Fähigkeiten und kann mittels Gedanken mit den Menschen kommunizieren. Für Magic Crystal konnten bekannte Grössen aus den 80er Jahren für die Rollen besetzt werden, am auffälligsten in Magic Crystal stösst man auf Richard Norton, den wohl viele aus Tough and Deadly kennen, aber auch in Lady Dragon und Die Jugger ist sein markantes Gesicht und Auftreten zu erblicken. Zu seiner Filmlaufbahn gehören noch unzählige Filme jeglicher Genres. Welche Person noch einem ins Auge sticht, ist unsere gute Cynthia Rothrock, auch aus unzähligen Filmen für ihre Martial-Art bekannt, wir haben schon über einige Filme mit Ihr fleissig geschrieben und vorgestellt.

Die Story in Magic Crystal ist etwas kurios und dennoch sehr unterhaltsam, über Logiksachen sollte man in Magic Crystal nicht gross drüber nachdenken, eher zurücklehnen und Magic Crystal geniessen. Wie schon erwähnt, ist der Humor von Wong Jing etwas anders, als der Europäer es gewöhnt ist, aber dennoch sehr amüsant und bringt schon einem das schmunzeln auf die Lippen. Manchmal vieleicht etwas zu dick aufgetragen aber dennoch unterhaltsam, leider verpuffen auch manche Running Gags auf ihrem Weg ins Bodenlose, aber dies mindert nicht den Unterhaltungswert von Magic Crystal.

Dafür wird der Zuschauer auch mit ansehnlichen und lang andauernden Martial-Art Einlagen verwöhnt, die choreographisch sehr gut in Szene gesetzt sind, die Akteure zeigen in Magic Crystal ihr kämpferisches Können und dies wird ausreichend dem Zuschauer präsentiert! Leider rückt unsere Cynthia in Magic Crystal eher in den Hintergrund, nur wenig Schaukämpfe sind auf der Leinwand zu erblicken, ein Grund dafür ist sie stand noch am Anfang ihrer Karriere, auch sonst ist sie eher im Hintergrund aktiv, aber sie ist präsent! Dadurch das in Magic Crystal auch viel auf Kinderelemente gezielt wurde, sind Schusswaffem eher weniger zu sehen, die Action bezieht sich auf Kämpfe, oft im heimischen Heim der Protagonisten.

Magic Crystal macht Spaß, Kloppereien, Humor und ein wenig Slapstick bringen dem Zuschauer Freude ins heimische Kino. Den Film Magic Crystal gibt es auf VHS und DVD, für die VHS war das Label “Splendid” verantwortlich, es gibt ihn in einer Hartbox und in einem Pappschuber! Auf DVD ist er von “MIG” vertrieben worden, allerdings nur in einer Gesamtbox mit anderen Filmen aus diesem Genre, er ist Magic Crystal als Bonusfilm in dieser Box enthalten!

Ich gebe Magic Crystal 9 / 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar