Mitchell Ryan – Der “dunkle Schatten” und seine Nebenrollen

Mitchell Ryan – Geboren am 11.01.1928 in Cinncinatti, Ohio, USA

Mitchell „Mitch“ Ryan wuchs in Louisville, Kentucky auf. Sein Vater war Verkäufer für Neuwaren. Er diente in der  United States Navy (laut eigenen Aussagen um sein schlechtes Elternhaus zu verlassen) und ging 1951 nach Korea um im dortigen Krieg zu dienen. Nach seiner Rückkehr begann er in Virginia Theater zu spielen.

1958 folgte dann sein Filmdebüt mit „Thunder Road“, einen Film mit Robert Mitchum. Für drei Jahre dann spielte er in der Kult-TV-Serie „Dark Shadows“ den Burke Devlin bis er 1967 die Show verlassen musste, da er sein Alkoholproblem nicht in den Griff bekam. Er wurde ersetzt durch Anthony George. Mitchell trat danach vermehrt in TV-Serien auf und in einigen Filmen. So war er u.a. zu sehen in den Serien „Die Straßen von San Francisco“ oder „Detektiv Rockford“. Mit seine bekannteste Rolle in den 70er Jahren war die des Charlie McCoy in „Dirty Harry II“.

Seine Karriere in Film und Fernsehen setzte sich in den 80er und 90er Jahren fort. So drehte er viele Episoden rund um „California Clan“, „Die Golden Girls“, „Fackeln im Sturm“, „Renegade“ oder „The A-Team“. Im Kino sah man ihn besonders in „Lethal Weapon“ oder in „Hot Shots Teil 2“. Auch in „Judge Dreed“ oder „Die Asse der stählernen Adler III“ war er zu sehen.

Mitchell ist verheiratet gewesen und hat drei Kinder.