Die Aussteigerin

19791 h 47 min
Kurzinhalt

Marie ist 19 und langweilt sich in ihrem kleinen, vorstädtischen Leben ohne Zukunft. In einem Café lernt sie Gérard kennen, einen schönen braunhaarigen Charmeur. Blind vor Liebe, beschließt Mary, ihre Eltern und ihren Angestelltenjob zu verlassen, um bei dem Mann zu leben, den sie für die Liebe ihres Lebens hält. Aber Gerard ist ein Zuhälter, der sie bald zur Prostitution zwingt. Beim "Hausbesuch", auf der Straße oder im Bois de Boulogne muss die junge Frau nach und nach eine Welt des Verfalls und der Gewalt über sich ergehen lassen...

Metadaten
Regisseur Daniel Duval
Laufzeit 1 h 47 min
Starttermin 5 Juni 1979
Detail
Medien DVD
Film-Details Verfügbar
Bewertung In Ordnung
Bilder

DIE AUSSTEIGERIN ist ein französisches Drama aus dem Jahr 1979, unter der Regie von Daniel Duval. Mit diesem Drama begann Duval seine recht kurze und überschaubare Filmkarriere, DIE AUSSTEIGERIN ist auch der einzige seiner Filme der in Deutschland eine Veröffentlichung bekam. Lange Zeit war dieses soziale, bedrückende, beklemmende Drama nur auf VHS verfügbar. Dank des Labels ENDLESS CLASSICS und im Vertrieb von Cargo Records kann man ihn sich auf DVD anschauen.

Der Film spielt sich hauptsächlich in der oft anrüchigen, bizarren Welt der Prostitution wieder. Schnelles Geld, Schneller Sex, Schnelle Drogen,was oft zum schnellen Tod führt. DIE AUSSTEIGERIN begleitet eine Prostituierte namens Marie auf den Weg nach oben und wieder auf den Weg nach unten, noch tiefer als zuvor.

Der Film zeigt die noch heute oft übliche Masche von Zuhältern um an neue Mädchen zu kommen. Sie spielen gekonnt den Damen die große Liebe vor, mit dem Ziel sie ins Milieu zu drücken um für sie schnelles Geld zu verdienen. Ganz gleich was mit dem Menschen an sich und seiner Seele widerfährt.

© − Alle Rechte vorbehalten.

DIE AUSSTEIGERIN ist prominent besetzt worden, mit Miou-Miou, Marie Schneider, Niels Arestrup und Jean Benguigui.

Die Story ist recht langatmig und der Zuschauer muss schon teilweise seine Ausdauer unter Beweis stellen. Es werden dem Zuschauer provokant Szenen von Extremitäten, Gewalttätigkeiten und Perversionen. Hierbei wurde leider vergessen den Charakteren etwas mehr Tiefe und Details zuzuschreiben. Somit bleibt vieles nur oberflächlich in Szene gehalten und der Zuschauer kann nur erahnen was in den einzelnen Personen vorgeht.

Dennoch kann man DIE AUSSTEIGERIN den Aspekt des Schockens zusprechen. Für manche dürften viele Szenenfolgen reine Provokation und lieblose Aneinanderreihung sein, doch sollte man nicht vergessen, das in Frankreich viele Dramen etwas anders in Szene gesetzt wurden, wie in Deutschland oder gar den USA.

Wer nicht unbedingt harte Kost in Form von Gewalt sehen möchte, dem kann man DIE AUSSTEIGERIN ans Herz legen. Schocken und fesseln geht auch ohne Gewalt.


Originaltitel:Dérobade, La
Herstellungsland:Frankreich
Erscheinungsjahr:1979
Regie:Daniel Duval

Darsteller:Miou-Miou
Maria Schneider
Niels Arestrup
Jean Benguigui
Martine Ferrière
Daniel Duval
Brigitte Ariel
Marie Pillet
Régis Porte

[amazon_link asins=’B07N3VYVJL’ template=’ProductCarousel’ store=’retrofilmbl07-21′ marketplace=’DE’ link_id=’129ecbd3-71ab-455a-bc61-48f8a2b384e7′]