Dudes - Halt mich fest, die Wüste bebt!

Kurzinhalt

Die New Yorker Punks Grant (Jon Cryer), Biscuit (Daniel Roebuck) und Milo („Red Hot Chili Peppers“-Bassist Michael „Flea“ Balzary) sind genervt von der Großstadt und beschließen, nach Kalifornien zu fahren. Als sie am Rande der Strecke im Freien kampieren, werden sie von Missoulas (Lee Ving) skrupelloser Rockerbande überfallen, misshandelt und ausgeraubt. Als Milo das Weite sucht, wird er von Missoula erschossen. Grant und Biscuit wollen ihren Freund rächen und lernen auf der Suche nach Missoula Jessie (Catherine Mary Stewart) an einer Raststätte kennen, die sie bei sich aufnimmt und ihnen Schießen und Reiten beibringt. Schließlich kommt es zum Duell mit Missoulas Bande...

Metadaten
Regisseur Penelope Spheeris
Laufzeit
Starttermin 1 August 1987
Detail
Medien VHS
Film-Details Verfügbar
Bewertung Nicht schlecht
Bilder
Schauspieler
Mit: Jon Cryer, Daniel Roebuck, Catherine Mary Stewart, Flea, Lee Ving, Billy Ray Sharkey, Glenn Withrow, Michael Melvin, Marc Rude, Cal Bartlett

Zwei Punker im Western – Outfit? Gibt es das? Ja, es gibt sie, und zwar im Film „Dudes – Halt mich fest, die Wüste bebt!“ aus dem Jahr 1987. Das amüsante Road Movie entstand unter der Regieleitung von Penelope Spheeris, die uns auch Filme wie „Wayne´s World“ von 1992, „Hollywood Cop“ von 1986 und „Blind Rage – Blinder Hass“ von 1985 bescherte. „Dudes“ ist eine Mischung aus Komödie, Abenteuer, Road Movie und Anleihen eines Western. Diese pikante Mischung ist nur schwer in bewegten Bildern umzusetzen, doch Spheeris schaffte es erfolgreich. Der Film hatte sein Debut beim Toronto Film Festival und wurde hierzulande direkt auf VHS veröffentlicht. Eine DVD Veröffentlichung ist bis dato noch nicht geschehen, und auch noch nichts bekannt darüber.

Zum Anfang des Films bekommt man ein paar flotte Sprüche und Gags serviert, doch leider verpuffen sie zunächst, und der Actionanteil nimmt seinen Platz ein und verdrängt andere Gegebenheiten ohne Rücksicht. Erst zur Mitte der Spielzeit entfacht der Streifen sein Potenzial in voller Pracht, und der Zuschauer erlebt zwei Punker beim Schiessen üben, neue Klamotten anlegen und vieles mehr. Die Lebenseinstellung der Punker Szene wird in diesem Film wunderbar eingefangen und wieder gegeben.

Dudes“ strotzt im späteren Verlauf der Story nur mit skurillen Einfällen, allein das die beiden Hauptdarsteller im Kino sich einen Western anschauen, natürlich im Western Outfit ist schon eine klasse Idee. So langsam arbeitet man sich auf den Showdown zu, der wunderbar Action, Western und Komik vereint.

Schaut man genauer bei den Darstellern hin, so findet man doch recht bekannte Gesichter wieder, allen voran Jon Cryer, den die meisten wohl eher als „Alan Harper“ aus der Erfolgsserie „Two and a Half Man“ kennen dürften, in weiteren Rollen taucht noch der Bassist von „Red Hot Chilli Peppers“ auf. Aber auch musikalisch wird man genüsslich verwöhnt, fetzige Rocksongs, Punklieder werden einem förmlich um die Ohren gehauen, allesamt passend zu den jeweiligen Szenen gewählt und abgestimmt. Somit ist „Dudes“ auch für Musikfans ein Genuss, wenn man denn auf Gitarrenklänge steht!

Dudes“ ist rasant, spritzig, witzig und sehr unterhaltsam. Eine Komödie abseits des Mainstreams und leider recht unbekannt, und er tristet immer noch ein Dasein auf VHS, eine würdige DVD / Blu-ray Umsetzung wäre wünschenswert.