Eine Frau sieht rot

19761 h 29 min
Kurzinhalt

Die überaus attraktive Chris arbeitet erfolgreich als Top-Model. Eines Tages lädt sie auf Empfehlung ihrer jüngeren Schwester Kathy deren Lieblingslehrer Gordon Stuart zu sich nach Hause ein: Der Hobbykomponist erhofft sich von Chris einen Einstieg ins Showgeschäft. Als diese Hoffnung sich nicht erfüllt, lässt er seiner angestauten Frustration freien Lauf und vergewaltigt Chris auf überaus brutale Weise. Es kommt zu einem aufreibenden Prozess - der mit einem Freispruch für Stuart endet. Trotz des furchtbaren Erlebnisses versucht Chris, ihr bisheriges Leben weiterzuführen. Doch als Stuart wenig später auch Kathy vergewaltigt, kennt sie nur noch ein Ziel: Rache.

Metadaten
Regisseur Lamont Johnson
Laufzeit 1 h 29 min
Starttermin 2 April 1976
Detail
Medien VHS
Film-Details Verfügbar
Bewertung Gut
Bilder

 

 

© 1976 Dino De Laurentiis Company − Alle Rechte vorbehalten.

Schaut man sich den Titel des Films an, weiß man recht schnell welcher erfolgreiche Film hier Pate war. EINE FRAU SIEHT ROT ist eine Anlehnung an die populäre Filmreihe DEATH WISH . Der Originaltitel des Films lautet LIPSTICK, der deutsche Filmverleih änderte den Titel in EINE FRAU SIEHT ROT um , mit dem Ziel noch mehr Interessenten, Kunden in den Videotheken, Kinos zu erreichen.

© 1976 Dino De Laurentiis Company − Alle Rechte vorbehalten.

Der Film war der Karrierestart von Mariel Hemingway,  zu ihren bekanntesten Filmen zählen Filme wie DAS MÖRDERISCHE PARADIES (1985), und JACK ALLEIN IM SERIENWAHN (1991). Auch ihre Schwester Margaux Hemingway spielt im Film mit, zu ihren bekanntesten Filmen zählen Titel wie PIRANHAS II – DIE RACHE DER KILLERFISCHE (1982) und DIE KILLERMASCHINE.(1991).  In einer weiteren Rolle taucht Perry King auf, Serien-Fans der 80er dürften ihn als CODY aus TRIO MIT VIER FÄUSTEN kennen.

Hart, brutal, gandenlos……

so könnte man EINE FRAU SIEHT ROT mit kurzen Stichwörtern beschreiben. Die Vergewaltigungsszenen dürften nicht jeden sein Geschmack sein. Sie wurden sehr ausführlich, detailiert in Szene gesetzt.   Die Handlung konzentriert sich weniger auf Spannung, dennoch ist die Story gut in Bildern eingefangen und wird dem Zuschauer mit einem Hauch Dramatik näher gebracht.  Wer jedoch einen harten Selbstjustiz-Streifen erwartet wird hier etwas enttäuscht sein. Das Erzähltempo ist ruhig, die Gewalt hält sich bis auf das Finale etwas zurück.

© 1976 Dino De Laurentiis Company − Alle Rechte vorbehalten.

Gedreht wurde EINE FRAU SIEHT ROT im Pacific Design Center in West Hollywood, sowie in Los Angeles. Innerhalb nur zwei Monaten war der Film komplett abgedreht, und kam am 02. April 1976 in die amerikanischen Kinos.

Bislang ist EINE FRAU SIEHT ROT in Deutschland nur auf VHS von VPS Video erhältlich, zudem gibt es noch eine Super-8 Veröffentlichung vom Label “marketing”.

© 1976 Dino De Laurentiis Company − Alle Rechte vorbehalten.