John Glen zeigt Timothy Dalton in ´Lizenz zum Töten´ als Karikatur der Bond´schen Filmpräsenz, also contra Charismatiker Connery und Sprüchepapst Moore, ähnlich wie es heute mit Daniel Craig modernisiert-interpretiert wird. Der Romanfigur kommt die kühle und unerbittliche Variante wohl am Nächsten, obwohl vor allem Sean Connery die Visualisierung des Agenten ihrer Majestät am Deutlichsten prägte. ´Lizenz zum Töten´ dürfte jedenfalls in Sachen Härte, Sadismus, Blut, Zynismus und Amoral eine Vormachtstellung genießen.

© − Alle Rechte vorbehalten.

[amazon_link asins=’B00AK3S9YG,B00EVA9IL2,B000HBJSAK’ template=’ProductCarousel’ store=’retrofilmbl07-21′ marketplace=’DE’ link_id=’6535a7d5-499e-45d8-a578-f015c9efed48′]