Close

Pulp Fiction (1994)

Pulp Fiction

Drei schwere Jungs und ein Flittchen, das "Ärger" heißt.

19942 h 34 min
Kurzinhalt

Vincent Vega und Jules Winnfield holen für ihren Boss Marsellus Wallace eine schwarze Aktentasche aus einer Wohnung ab. Drei Jungs, die ihnen dabei im Weg stehen, lassen ihr Leben. Die Killer machen sich mit einem vierten Jungen als Geisel auf den Weg ins Hauptquartier. Doch als das Auto über eine Straßenerhöhung schaukelt, erschießt Vincent aus Versehen die Geisel. Um den blutverspritzten Wagen zu reinigen, machen die beiden einen Abstecher zu Jules's Freund Jimmie, wo auf Befehl vom Boss ein Spezialist für schwierige Aufträge zu ihnen stößt: The Wolf...

Metadaten
Laufzeit 2 h 34 min
Starttermin 10 September 1994
Detail
Medien Blu-Ray
Film-Details Verfügbar
Bewertung Grandios
Bilder

🎵…smokin’ cigarettes and watchin’ Captain Kangaroo, so don’t tell me, i’ve nothing to do…🎵

© 1994 Miramax − Alle Rechte vorbehalten.

Ein langjähriger, erfolgreicher und skrupelloser Gangster begegnet dem einzigen, echten Gegner seines Lebens – und er verspielt seine Seele, welche ihm im Nacken, herausgezogen durch das Rückenmark, entnommen wird. Alsbald verschwindet der Koffer mit dem kostbaren Inhalt, zwei Profis sollen ihn zurückholen. Einem wird die Treue zu seinem Boss, und dessen Gemahlin, zum Verhängnis, dem anderen gereicht die ultimative Erkenntnis. In seiner gewonnenen Weisheit lehrt er ein junges Gaunerpärchen eine wichtige Lektion. Der Gangsterboss kämpft bald mit ´ irdischen´ Gefahren, er begegnet einem seiner Gegner ausgerechnet im Angesicht von Demütigung und Tod – und lernt Demut. Der Gegner wiederum riskiert viel – und gewinnt alles. Darüberhinaus schaut man noch einer besonderen Reinigungskraft bei der Arbeit, und einem stolzen Veteranen beim Erzählen zu.

© 1994 Miramax − Alle Rechte vorbehalten.

Und das alles soll für einen herausragenden Film genügen?

Die Antwort lautet ja! Die ´Würze´ bestimmen die unnachahmliche und dadurch unerreichte Zeichnung der Charaktere mit deren brillanten Dialogen, heutzutage end-ikonisiert durch unsterbliche Zitate und One-Liner, sowie universell-berühmte Figuren der Popkultur. Hinzu kommen einer der besten Soundtracks aller Zeiten und die einzigartige Anti-Haltung eines ehemaligen Videotheken-Jockeys zum Faktor “Zeit”, denn die Handlung des ´Groschenromans´ wird konsequent aber schlüssig ad absurdum geführt, womit “Pulp Fiction” zu bedeutender, zeitgenössischer Kunst und einem Ausnahme-Meisterwerk der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zählt.

© 1994 Miramax − Alle Rechte vorbehalten.