Police Academy – …dümmer als die Polizei erlaubt (1984)

Nachdem die Ausbildung zum Polizisten auf der Polizeiakademie jedem Bürger offen steht, bewirbt sich ein Haufen undisziplinierter und total schräger Vögel, soll aber nach dem Willen eines intriganten Schleimers mit Pauken und Trompeten durchfallen. Trotz des Chaos, daß sie während des Unterrichts anrichten, vollbringen die Rekruten bei einem ersten Testeinsatz gute Leistungen.

Wer ein Komödienhighlight der 80er sucht, kommt an Police Academy nicht vorbei. Der erste Teil kam 1984 in die Kinos und war ein Kinoknüller, so das die Produzenten beschlossen noch mehr Teile davon zu drehen, es wurden 6 weitere Teile gedreht, mit teilweise wiederkehrenden Schauspielern und Drehorten. Auch eine Zeichentrick Serie ging in Produktion, die teilweise noch heute ausgestrahlt wird. Der Film ist der mit Abstand erfolgreichste der Serie. In den USA spielte er 81 Millionen US-Dollar ein, was einem Drittel der Einnahmen der ganzen Serie entspricht. In Deutschland war der Film der meistgesehene Kinofilm des Jahres mit über fünf Millionen Besuchern. Wenn die Polizei aus solchen Charakteren besteht dann geht die Welt unter. Der Slapstick in Police Academy ist einfach genial, und viele heutigen Produktionen könnten sich davon ruhig mal eine Scheibe mehr abschneiden. Für viele Schauspieler aus diesem Film war es der Beginn einer Karriere.

“dümmer als die Polizei erlaubt” oder die Zuschauer?

Wie es die meisten Besucher sagen, kann ich es nur bestätigen, der erste Teil dieser Reihe ist mit Abstand noch der beste, die nachfolgenden wirken wie ein Abklatsch, die Gags wiederholen sich, und wirken einfalltslos, ein Pluspunkt gibt es, es tauchen bekannte Gesichter auf und auch neue Charaktere die teilweise das Flair von Police Academy wieder aufleben lassen, sage nur der Punker aus Teil 2! In Polcie Academy 1 wurde mehr auf Gags und Slapstick wert gelegt, eine durchdachte Story sucht man hier vergebens. In den weiteren Teilen war es umgedreht, da wurde mehr auf Ernsthaftigkeit und Story geachtet, was ein Grund sein kann wieso die folgenden Teile alle an den Kinokassen floppten. Viele der damaligen Schauspieler sind heutzutage immer noch unbekannt oder leider auch schon verstorben. Der Schauspieler von Hightower starb 1991 an einer Überdosis an Tabletten, vor seinem Tod drehte er noch ein paar relativ unbekannte Filme. Kim Catrall ist heute besser bekannt in Sex and the city, alle anderen verschwanden wieder in der Versenkung wo sie herkamen. Steve Guttenberg der Mahony im Film war noch in weiteren Filmen zu sehen, bevor auch seine Karriere dem Ende nah war.

Wer auf gute Unterhaltung ohne viel Grips einschalten wert legt, kann hier ruhig sich 90min berieseln lassen. Popcorntüte auf den Schoss, und PLAY! Die Reihe gibt es auf VHS, DVD und mitlerweile auf BlueRay! Sollte in keiner gut sortierten Heimvideothek fehlen.

Ich gebe dem Film 8 / 10 Punkten!