Rae Dawn Chong – Die vergessene Schönheit der 80er Jahre

Rae Dawn Chong – Geboren am 28.02.1961 in Edmonton, Alberta, Kanada

Rae Dawn Chong, die seit 1974 im Dienste des Filmes steht, kommt aus einer Familie, dessen Vater uns Retroisten ziemlich bekannt ist. Sie ist die Tochter von Maxine Sneed (eine Afro-Kanadierin mit Cherokee-Wurzeln) und Tommy Chong (der chinesische und irische Wurzeln hat). Der Tommy Chong (oder wie er gebürtig heisst Thomas B. Kin Chong), der mit seinen Partner Cheech Marin solch geniale bewusstseinserweiternde Filme drehte wie VIEL RAUCH UM NICHTS (1978) oder CHEECH & CHONG – JETZT RAUCHT ÜBERHAUPT NICHTS MEHR (1983).

Ihre beiden Geschwister sind ebenfalls Schauspieler, die man mit Sicherheit kennt. Ihre Schwester Robbi Chong spielte eine der Hauptrollen in der TV-Serie POLTERGEIST – DIE UNHEIMLICHE MACHT (1996 – 1999). Ihr Bruder Marcus Chong ist den meisten wohl bekannt als „Tank“ im Science-Fiction-Kracher MATRIX (1999). Allerdings muss man hier sagen, dass Marcus von Tommy adoptiert wurde. Auch Raes Halbgeschwister (aus Tommys zweiter Ehe) sind alles Schauspieler: Gilbran Chong spielte in CLASS OF NUKEM HIGH PART 3 (1994), Paris Chong in FAR OUT –DIE CHAOSCLIQUE AUF KLASSENFAHRT (1995) und Precious Chong u.a. in L.A. CONFIDENTIAL (1997) oder PEARL HARBOR (2001).  So kann man die Familie Chong durchaus schon als Schauspieldynastie bezeichnen.

Raes Großvater wandert in den 30er Jahren aus China aus und ließ sich mit einer Schwester von ihm in Kanada nieder. Obwohl er kantonesisch sprach, verweigerte er dies seinen Kindern zu lehren. Laut Aussage von Rae „schämte er sich seiner Wurzeln“. Es war hart für sie aufzuwachsen und nichts von der chinesischen Kultur mitbekommen zu haben.

Nachdem sie in einigen Rollen im Fernsehen zu sehen war, wurde ihr zweiter Kinoauftritt ein großer Erfolg. In AM ANFANG WAR DAS FEUER (1981) spielte sie neben Ron Perlman und war so gut, dass sie für ihre Rolle den Genie Award (den kanadischen Oscar) für die beste Hauptdarstellerin gewann. Es folgten einige weitere Rollen. Eine der bekanntesten war die an der Seite von Arnold Schwarzenegger in PHANTOM COMMANDO (1985) und DIE FARBE LILA (1985) neben Oprah Winfrey. Es folgten 1987 DER PRINZIPAL und 1991 ALIENKILLER. Ebenfalls war sie 1990 neben James Remar in GESCHICHTEN AUS DER SCHATTENWELT zu sehen.

Dawn war es auch, die den heutigen Star Chris Pratt entdeckte. Dieser kellnerte auf Maui in einen Bubba Gump Shrimp Restaurant. Sie castete ihn 2000 für ihr Regiedebüt CURSED PART 3.

Dawn war dreimal verheiratet. 1989 vermählte sie sich mit dem Schauspieler C. Thomas Howell (E.T. (1982), HITCHER – DER HIGHWAYKILLER (1986), den sie 1986 am Set von SOUL MAN kennenlernte. 1990 ließen sich die beiden wieder scheiden. Sie ist in zahlreichen Wohltätigkeitsorganisationen und setzt sich u.a. für eine bessere Unterbringung von Gefangenen ein. 2013 kam es zu einem kleinen Eklat mit Oprah Winfrey. In einen Radiointerview bezeichnete Chong den Co-Star aus DIE FARBE LILKA (1985) Winfrey als „Haus-Ni….r, die heute noch ein Sklave wäre, hätte es die Emanzipation nicht gegeben“ und kritisierte Winfrey, dass sie machthungrig sein. Später entschuldigte Sie sich.

Chong hatte ihre Hochzeit in den 80er bis Mitte der 90er Jahre. Es wäre ihr zu wünschen, sie würde mal zurückkommen.

[amazon_link asins=’B0006SWIQU’ template=’ProductCarousel’ store=’retrofilmbl07-21′ marketplace=’DE’ link_id=’418b087f-66af-11e7-93c7-cff323e34537′]