Nachtfalken (1981)

Die Einreise eines gefürchteten Terroristen, Wulfgar (Rutger Hauer), in die USA führt zum Einsatz einer Anti-Terrorgruppe, zu der auch die New Yorker Cops DaSilva (Sylvester Stallone) und Fox (Billy Dee Williams) hinzugezogen werden. Obwohl sie dem Auftrag erst ablehnend gegenüberstehen, ändern sie ihre Meinung, als Wulfgar sich als gefährlicher Geiselnehmer entpuppt.

Nur auf zehn Filme hat es der Regisseur Bruce Malmuth geschafft, als er 2005 an seinem Krebsleiden verstarb. Zu seinen weiteren Werken zählen noch Filme wie „Pentathlon – The Final Fight“ mit Dolph Lundgren von 1994, „Hard to Kill“ mit Steven Seagal von 1990 und „Hochzeit mit Hindernissen“ von 1983 und er war tätig für die TV – Serie von „Die Schöne und das Biest“.

Für die Rollen in Nachtfalken wurden Sylvester Stallone und Rutger Hauer gecastet, für Hauer war dies die erste Rolle in einem Spielfilm. Stallone mimte hier einen coolen Cop mit Vollbart und Brille anstatt die üblichen Boxhandschuhe über zustreifen, und Hauer durfte hier einen Psychopathen spielen der ein Katz und Mausspiel mit der örtlichen Polizei abhält. Den niederländischen Schauspieler Rutger Hauer konnte man später noch in Filmen wie „Die Jugger – Kampf der Besten“ von 1989, „Blinde Wut“ und „Wedlock“ von 1991 bestaunen, und zig diverse andere Streifen, Hauer drehte Filme wie andere Menschen ihre Wäsche wechseln. Stallone bekam im Film Nachtfalken noch einen Partner zugeteilt, er wurde von Billy Dee Williams verkörpert, auch er ist ein bekanntes Gesicht im Filmgeschäft, „Action Jackson 1+2“, „Alien Intruder“ und „Bohrinsel in Flammen“ sind nur wenige Beispiele seiner langen Filmlaufbahn.

Der Streifen Nachtfalken ist ein typischer 80er Jahre Action – Thriller, hier wurde nicht versucht etwas neues zu verwirklichen, sondern auf altbewährtes zurück gegriffen und auch eindrucksvoll in Szene gesetzt. Dieser Film ist leider bei den meisten sehr unbekannt und bekam nie den Stellenwert unter den Action – Thrillern den er verdient hat. Die Story ist gradlinig und geht rasant nach vorne, hier wurde bewusst auf Nebenstorys verzichtet, die den Zuschauer vielleicht nur vom eigentlichen Geschehen ablenken könnten. Zwar gibt es ein Aufeinandertreffen zweier Charaktere die sich am Rande abspielt, sich aber gut in die Hauptgeschichte einfädelt und somit seinen Teil zur Handlung beiträgt.

Schon zu Anfang des Films wird der Zuschauer mitten ins Geschehen  gedrückt, eine große aufwendige Explosion zeigt dem Zuschauer wessen Part Hauer in diesem Film eingenommen hat. Was einem positiv auffällt ist das das Erzähltempo konsequent den ganzen Film über auf einem Level gehalten wird, dies steigert die Aufmerksamkeit des Zuschauer und verhilft so zu einem Spannungsaufbau, wo man sehnsüchtig dem Finale entgegenfiebert. Alle Darsteller liefern ausdrucksvolle Leistungen ab, und man erkennt sofort wer auf wessen Seite und was für ein Spiel er spielt. Doch die harte Actionszene die man zu Anfang des Films geboten bekommt ist leider auch schon die größte, hin und wieder sieht man mal einen Schusswechsel oder eine kleine Verfolgungsjagd, aber Nachtfalken ist auch eher ein Thriller und kein Actionkracher.

Der Streifen Nachtfalken ist in Deutschland auf VHS und DVD erhältlich und hat eine Freigabe von 16 bekommen. Für Thriller Fans ein Pflichtfilm, alleine schon wegen der Besetzungsliste sehenswert. Nachtfalken ist rasant, spannend und unterhaltsam auf hohem Niveau.

Schreibe einen Kommentar