Die Verschwörung im Schatten (1997)

Bobby Bishop, ein enger Vertrauter des US-Präsidenten, kommt eines Tages durch Zufall einer großangelegten Verschwörung auf die Spur. Erste Spuren führen in allerhöchste Regierungskreise. Kurz darauf wird Bishop zum Spielball eines Gegners, der über sämtliche Instrumente der Macht zu verfügen scheint. Trotzdem setzt er gemeinsam mit der Journalistin Amanda Givens, seiner einzigen Vertrauten, alles daran, die Drahtzieher des Komplotts zu entlarven und den Präsidenten vor dem drohenden Attentat zu schützen.

Der letzte Film vom Regisseur George P. Cosmatos war der Film Die Verschwörung im Schatten, im Jahr 2005 verstarb er an Lungenkrebs und hinterließ uns einige bekannte und doch sehr erfolgreiche Filme aus seiner Laufbahn als Regisseur. Zu erwähnen seien da folgende Streifen „Leviathan“, „Rambo II“ und nicht zu vergessen „Die City Cobra“ mit Sylvester Stallone. Die Verschwörung im Schatten ist jedoch kein Actionstreifen sowie man es von ihm kannte, der Film siedelt sich eher im Thriller Bereich mit dem Unterton Politik ein. Wer also auf dramatische politische Verschwörungen steht, der sollte sich ein Bild von die Verschwörung im Schatten machen.

Der Film ist mit zahlreichen bekannten Schauspielern bestückt worden, für die Hauptrollen wurden Charlie Sheen, Donald Sutherland und Linda Hamilton engagiert, aber auch diverse Nebenrollen sind mit bekannten Gesichtern versehen worden. Alle Schauspieler liefern zufriedenstellende Leistungen ab, besonders Charlie Sheen wirkt sehr real in der Rolle eines Politikers, diese Rolle im Film die Verschwörung im Schatten sollte auch sein filmisches Comeback sichern, was aber leider nicht so ganz funktionierte. Sutherland und Hamilton liefern wie gewohnt eindrucksvolle schauspielerische Leistungen ab, nur die deutsche Synchronstimme von Sutherland ist in diesem Film etwas gewöhnungsbedürftig und nicht die allseits bekannte Stimme.

Die Story vom Film bietet dem Zuschauer die typische Politkost, die man bereits aus anderen Streifen nur allzu oft um die Ohren geschlagen bekommen hat, doch hier wurde noch etwas Action mit in die Story hineingeworfen um die stumpfe, und oft langweiligen Politikangelegenheiten etwas aufzulockern, zwar sind diese nicht sehr eindrucksvoll und aufwendig inszeniert worden, sie erfüllen aber ihren Zweck und unterstützen den Spannungsaufbau des Films. Die Verschwörung im Schatten zeigt dem Zuschauer aber auch so einige Logiklöcher und Unstimmigkeiten, bereits nach wenigen Minuten weiß man wie der Hase läuft und wer auf wessen Seite steht und kämpft, urplötzliche Wendungen und Handlungsänderungen fanden hier leider keinen Platz im Drehbuch.

Dies wirkt sich vor allem auf den Spannungsaufbau und die Dauer der Spannung aus, auch wurde darauf verzichtet die Hintergründe des Attentäters und der Verschwörer dem Zuschauer zu verdeutlichen, man tappt eigentlich völlig im dunkeln. Wem solche Schwächen nicht abschrecken, der bekommt trotzdem ausreichende Thriller Kost geboten. Der Showdown von die Verschwörer im Schatten ist auch etwas simpel und ein klein wenig lächerlich inszeniert worden, aber diese Idee vom Ende wurde bis dato nicht kopiert von anderen Produktionen, dies zeigt dem zufolge eine Einzigartigkeit aus.

Die Produktionskosten vom Film beliefen sich auf etwa 40 Millionen US – Dollar und der Film spielte lediglich nur knappe 3 Millionen US – Dollar wieder ein, wobei die Gage von Sheen schon 4 Millionen US – Dollar betrug.

Fazit: Die Verschwörung im Schatten hat zwar einige auffallende Schwächen, aber dennoch bietet er einen ausreichenden Unterhaltungswert. Bekannte Darsteller mit bekannter Leistung runden das Gesamtbild ab. Für wahre Polit – Thriller Fans ist der Film ein Tipp, alle anderen dürften sich bereits nach kurzer Spielzeit langweilen und abschalten. Im Film steckt eine Menge Potenzial und Möglichkeiten, die leider nicht ausgeschöpft wurden, schade!

Ich gebe dem Film 7 / 10 Verschwörungstheorien

Schreibe einen Kommentar