Rolling Vengeance (1987)

Der Gebrauchtwagenverkäufer und Kneipenbesitzer Tiny Doyle (Ned Beatty) gilt nebst seinen fünf Bastardsöhnen (Todd Duckworth, Michael Dyson, Hugo Dann, Lawrence King-Phillips, A.C. Peterson) als Schandfleck der Umgebung. In seinem Schuppen fließt der Bourbon in rauen Strömen und Tinys Jungs machen die Straßen vornehmlich in stockbesoffenem Zustand unsicher. Als dabei eines Tages die Frau (Susan Hogan) und die beiden kleinen Töchter (Alyson Court, Marsha Morerau) des Spediteurs Big Joe Rosso (Lawrence Dane) zu Tode kommen und die Doyles hernach im Zuge einer höhnischen Gerichtsverhandlung frei gesprochen werden, ist der Grundstein für eine Familienfehde gelegt. 

Pick-Up Karosserie, riesige Reifen, fette Auspuffrohre, ein lautes Aufgröhlen beim Gas geben. Yeah, das waren die Monster Trucks in den 80er Jahren. Wer kann sich nicht noch an Bigfoot, Grave Digger und viele weitere zurück erinnern?!

Da kann man doch auch bestimmt so ein Gefährt nehmen und einen Film drehen oder? Das dachte sich wohl auch Regisseur Steven Hilliard Stern und inszenierte 1987 den Streifen ROLLING VENGEANCE, der auch unter dem Titel MONSTER TRUCK veröffentlicht wurde. Stern war kein Neuling auf dem Regiestuhl. Er konnte schon vor ROLLING VENGEANCE durch einige Filme Erfahrungen sammeln. Die kommen ihm auch in diesem Streifen hier zur Hilfe.

Born in the 80s

In den 80er Jahren waren die Rache-Streifen sehr gefragt. Getragen mit der heiklen und brisanten Thematik der Selbstjustiz wurden so einige Vertreter abgedreht. ROLLING VENGEANCE bedient sich den selben Klischees wie viele andere Regisseure. Doch durch die Möglichkeit mit einem gepimpten MONSTER TRUCK auf Rachefeldzug zu streifen ist schon was besonderes. Eine Knarre bekommt man in den USA an jeder Ecke, Messer und Axt hat jeder im Haushalt. Aber einen fetten Truck der aus Schrottteilen zusammen gebaut wird wie man es sonst nur aus der TV-Serie DAS A-TEAM kennt ist was ganz feines.

In ROLLING VENGEANCE geraten zwei Familien aneinander. Durch den Verlust mehrerer Familienangehörigen schwört Joey Rosso (Don Michael Paul) Rache an der Familie Doyle. Tiny Doyle (Ned Beatty) der Vater von 5 Söhnen, die nur saufen und scheiße bauen im Kopf haben müssen sich der Rache stellen. Doch sie ist groß, laut und kraftvoll. Der selbstgebaute Monster Truck ist angsteinflössend und macht alles platt was sich ihm in den Weg stellt.

Wer schon die Basteleien in DAS A-TEAM mochte, wird hier auch seine Freude haben. Dazu ein fetter Monster Truck der nicht nur alles platt fahren kann, sondern noch ein paar Gimmicks an Bord hat.

Bislang ist dieser Streifen in Deutschland nur auf VHS vom Label UFA erschienen. In den USA lief er sogar in HD remastered auf dem MGM Channel. Wird Zeit das dieser kleine besondere Rache-Streifen eine DVD Veröffentlichung bekommt.