Sam Jones – Der Sieger gegen Schwarzenegger

Sam Jones– Geboren am  12.08.1945 in Chicago, Illinois, USA

Samuel Gerald “Sam J.” Jones ist im Grunde genommen nur für einen Film richtig bekannt geworden. Na gut…für zwei. Der eine war sein Debüt im Jahr 1979 „Ten – Die Traumfrau“ an der Seite von Bo Derek. Der andere ist eine Rolle, die Trashfans auf der ganzen Welt jubeln lässt. „Flash Gordon“ von 1980. Er stach bei der Besetzung sogar Arnold Schwarzenegger und Kurt Russell aus. Ein wunderbarer Fantasyfilm mit vielen bekannten Darstellern. Jones spielte die Hauptrolle und bekam dafür gleichzeitig den Saturn Award als bester neuer Star und den „Razzie“-Award als schlechtester Schauspieler. Nachdem er sich mit den Produzenten gestritten hatte, wurde aus der ursprünglich geplanten „Flash Gordon“-Trilogie nichts.

Seine erste Bekanntheit erlangte der ehemalige US-Marine und Footballspieler 1975, als er sich unter den Namen Andrew Cooper III für den Playgirl nackt ablichten ließ. Als ehemaliger Marine bekam er zahlreiche Auszeichnungen. Jones spielte nach seiner „Flash“-Rolle viele Figuren in B-Filmen und TV-Serien wie z. Bsp. in „Showdown in LA“, „Maximum Force“, „American Soldier“ oder in „A-Team“, „Ein Trio mit vier Fäusten“ oder  „Baywatch“. Heute tritt Jones gerne auf Conventions auf und ist Präsident einer Sicherheitsfirma zum Schutz von Prominenten und Politikern. Er ist zum zweiten Mal verheiratet und hat fünf Kinder.

Wenn man irgendwann nach ihn fragt, wird jeder der sich damit auskennt immer „Flash Gordon“ im Hinterkopf haben. So auch ich. Vielen Dank für diesen Kultfilm.