Samurai Cop (1989)

Die Katana-Gang kontrolliert das Verbrechen in Little Tokio von Los Angeles. Unter der Führung ihres brutalen Bosses Fujiyama werden alle feindlichen Gangs erbarmungslos ausgeschaltet. Auch in den eigenen Reihen gibt es keine Gnade. Doch dann holt Officer Fank seinen Freund Joe Marshal, den Samurai Cop, zu Hilfe. Er wurde in Japan in allen kriegerischen Kampfarten ausgebildet, es kommt zu gnadenlosen Kämpfen zwischen dem Samurai Cop und der Katana-Gang.

Samurai Cop ist ein Trash Film der allerfeinsten Art und Weise, der wäre was für die bekannte cmv trashcollection, wenn er nicht sogar schon da zur VErfügung steht. Allein der Titel ist schon eine enorme Mogelpackung, denn von einem Samurai sieht man nichts, in keiner Minute. Desweiteren der Begriff “Cop”, laut dem Cover sieht man einen Cop in Uniform, ich habe nicht einen einzigen entdecken können, vieleicht war ich auch blind.

Regiesseur von Samurai Cop war Amir Shervan, seine Filmographie ist leider auch verdammt kurz: er hat neben Samurai Cop nur noch zwei andere Streifen gemacht, einmal den Film “Killing American Stye” aus dem Jahre 1990 und “California Cops” aus dem Jahre 1987. Lediglich bei den Darstellern kann man ein bekanntes Gesicht entdecken, die Rede ist von: “Robert Z´Dar”den wahrscheinlich die meisten als “Maniac Cop” kennen dürften, aber seine Filmographie ist sehr lang, weitere Filme in denen er mitgewirkt hatte waren: “Frogtown II” und “Tango und Cash”, ebenfalls wirkte er bei Amar seinen Film “Killing American Style” mit. Die Schauspieler, oder eher gesagt Darsteller haben in der Schauspielschule wohl gefehlt oder sich vergessen anzumelden.

Um auch gleich noch auf die Synchro sprechen zu kommen, kann man nur sagen: Sie sind schlechter als in einem Porno, aber der Samurai Cop meint die Sprüche auch noch alle toternst. Und wenn man sich die Effekte anschaut, dann fragt man sich haben die die letzten Böller von Sylvester genommen und einfach ins Bild geworfen, denn die Einschüsse, die keine sind, sehen aus wie Ladykracker die vor dem Auto verpuffen aber nichts passiert. Zwar geht eine Scheibe zu Bruch, aber obwohl weitere Schüsse auf die Scheibe treffen, rührt sich nichts mehr, nur die Soundgeräusche sind zu vernehmen. Wenn ein Budget für diesen Streifen vorhanden war, dann könnte man sich fragen wofür sie es verwendet haben? Denn für den film wohl eher weniger.

Aber Trash wäre kein Trash wenn sowas nicht vorhanden wäre, das gehört einfach irgendwie dazu. Wenn man sich die Action mal genauer anschaut, zum eispiel die Schlägereien, dann könnte man das mit einem Fremden von der Strasse besser ins Bild setzen, hier passt irgendwie kaum was, ebenso wenn ein Gauner von einer Kugel getroffen wird, ist es sehr witzig anzusehen wie sie den sogenannten Heldentod sterben und das Blut was man sieht, könnte auch aus einer Paintball-Pistole stammen, denn so sehen die Treffer aus, mal von der coolen Farbe nämlich “Orange” mal abgesehen!

Musikalisch hat wohl jemand sein 16Bit Synthie mit zum Set genommen und einfach was drauf rumgeklimpert, sie passt überhaupt nicht zu den jeweiligen Szenen und irgendwann kommt sogar der Punkt das sie einen auf den Sack geht! Aber diese ganzen Fehler und Mißstände machen den Film ja irgendwie wieder sehr charmant, und bringt einem zum schmunzeln, entweder nahm sich der Film selber auf die Schippe oder es war alles nur ein kläglicher Versuch auf den B-Movie Zug aufzuspringen! Samurai Cop ist auf jeden Fall ein Film für einen feucht fröhlichen Partyabend, denn man ruhig nebenher laufen lassen kann.

Samurai Cop gibt es auf VHS und DVD, und auf DVD sogar in einer 16er und 18 Version, ich kenne nur die 16er Version, aber ich kann mir kaum vorstellen was in der 18er anders sein sollte, denn es wirkt sowieso schon alles sehr komisch auf einen, Effekte, Musik, Darsteller, Action. Nun wer auf harten richtigen Trash abfährt, sollte sich Samurai Cop ruhig mal ansehen und sich eine fette Tüte Popcorn auf den Schoss stellen. Soweit ich mich erinnere hab ich Samurai Cop noch nie im Free TV gesehen, wäre aber wohl was für den beliebten und bekannten “TELE5” Sender.

Ich gebe Samurai Cop 4 / 10 Punkten (Als Trashfilm 10 /10)