Satisfaction

Regisseur Stewart Raffill drehte 1981 den Abenteuer-Action Streifen SATISFACTION, im Original HIGH RISK. Raffill ist kein Unbekannter Mann in der Filmbranche, zahlreiche bekannte Werke zieren seine Filmographie. Doch anstatt nur auf dem Regiestuhl Platz zu nehmen, schrieb er auch einige Drehbücher zu bekannten Filmen. Wer die Trash Granate KRIEG DER EISPIRATEN von 1984 kennt, der kennt auch Raffill, ebenso der Film DAS PHILADELPHIA EXPERIMENT. Für die genannten Filme schrieb Raffill auch die Drehbücher und 1995 sogar für den Actioner PASSAGIER 57 mit Wesley Snipes in der Hauptrolle. 

Ein getarnter Angelausflug vier Freunde, die allesamt ohne oder mit einem miesen Job sich durchs Leben boxen ist der Beginn des Höllenritts in SATISFACTION. Die vier planen einen großen Coup, denn ein Drogenbaron soll in seinem Safe Millionen von Dollar horten. Laut Gerüchten soll es ein Kinderspiel sein, den Tresor zu öffen. Durch einen Fotografen der dort für eine Reportage vor Ort war, sind sie durch Fotos an den Code gelangt. Doch erstmal müssen sie sich Waffen besorgen und vor allem den Umgang mit ihnen erlernen. Sie begeben sich auf den Weg zu einem Waffenhändler und bekommen große Waffen. Sie sind bereit dem Drogenbaron sein Geld abzuknöpfen…

SATISFACTION ist ein ruhiger Vertreter im Abenteuer-Action Genre, wer hinter dem Titel einen knallharten Streifen erwartet, wird sicherlich am Ende des Films enttäuscht sein. Dennoch legt die Story ein flottes Tempo vor, und der Zuschauer kann entspannt dem Geschehen folgen. Angenehme Unterhaltungskost wird einem geboten. Tiefgründige Elemente sowie tiefe Charakterzeichnung werden schlichtweg links liegen gelassen. Die Informationsflut beschränkt sich auf ein paar Happen hinsichtlich der Charaktere.

VIER GEGEN TOD UND TEUFEL

Das so ein geplanter Feldzug mit dem Ziel den Safe leer zu räumen nicht ohne Zwischenfälle vonstatten geht, ist selbstklärend. Und so kommen unsere vier Hobby-Gauner auch in einige brenzliche Situationen. Sei es das sie festgenommen werden und in ein Gefängnis gesteckt werden, wo es nun heißt einen Ausbruch zu organisieren. Zudem bekommen sie noch ein weiteres Mitglied in Form einer weiblichen Person zum Team. Doch sie geraten noch an andere  Banditen und werden auch noch von der heimischen Armee verfolgt. Auf ihrer Flucht aus dem Gefängnis werden sie noch getrennt und müssen sich in kleinen Teams durch die Wildnis schlagen. Mit dem Ziel mit dem Geld an einem vereinbarten Ort anzukommen wo ein zuvor gemietetes Flugzeug auf sie wartet und sie ausser Landes bringen soll.

Für SATISFACTION wurde einige sehr bekannte Schauspieler gecastet, und das nicht nur für die vier Räuber. Sei es Josh Brolin als Anführer der Bande, Ernest Borgnine als Waffenhändler, James Coburn als Drogenbaron, Lindsay Wagner als abgehobenes Knastblondchen.

Lindsay Wagner ohne ihre bionischen Körperteile!

SATISFACTION ist ein sehr unterhaltsames Werk von Raffill. Der gute Cast rundet das Gesamtbild deutlich ab. Die Actionsequenzen sind recht rar und oft nur von kurzer Dauer, doch die Atmosphäre bügelt das gekonnt wieder aus. Den Film gibt es auf VHS und DVD, doch die VHS Versionen sind allesamt um ein paar Szenen geschnitten worden, auch die Erstauflage auf DVD vom Label SCHRÖDER MEDIA ist leicht gekürzt erschienen. Nur die Neuauflage von CASTLE VIEW FILM ist komplett ungeschnitten und hat nun eine Freigabe von FSK 16 bekommen. Das Bild und der Ton sind gemessen an dem Alter des Films zufriedenstellend und ausreichend. Das Bild wurde etwas überarbeitet, jedoch sind weiterhin viel Filmkorn und Filmflecken zu bemerken. Tonmäßig ist die neuere DVD Version klar und deutlich zu verstehen – kein Knacken oder Knistern, nur an diversen Stellen ein leichtes Rauschen ist zu vernehmen.