Scott & Huutsch (1989)

Detective Scott Turner (Tom Hanks) bekommt kurz vor der Versetzung zu einer interessanteren Stelle doch noch einen Mordfall vorgesetzt. Leider ist seine beste Spur zum Mörder der Hund des Toten, eine sabbernde Bulldogge namens Hooch. Turner, der nicht gerade ein Hundefreund ist, hat dieses ungehobelte Monstrum am Hals, das seine Wohnung auseinanderzunehmen droht.

Der Film wurde in Los Angeles, Pasadena und in anderen Orten in Kalifornien gedreht. [3] Er spielte in den Kinos der USA ca 71,1 Millionen US-Dollar ein.Der Film wurde im Jahr 1990 als Beste Komödie für den Young Artist Award nominiert. Charles Gross gewann 1990 den Film & Television Music Award der American Society of Composers, Authors and Publishers.

“Sabber fliegt durch die Luft aka Scott & Huutsch”

In meinen Augen ist der Film ein Versuch an andere Komödien wo Hunde die Hauptdarsteller sind, anzuknüpfen. Denn die Story ist altbekannt, und wird noch erweitert durch eine Liebesschnulze, wie sollte es anders sein mit der Tierärztin vom Hauptdarsteller. Tom Hanks kann hier wieder brilliant sein schauspielerisches Können unter Beweis stellen, wird aber oft durch den Hund in den Hintergrund gestellt. Der Hund ist ja ganz süss, aber wenn er sich zb schüttelt und sein Sabber quer durch den Raum fliegt, bekomme ich ein Ekelgefühl statt drüber zu lachen! Die witzigen Szenen halten sich leider in Grenzen. Aber trotzdem ist es ein schöner Familienfilm mit tierischen Einlagen. Wer auf Komödien der 80er steht, wird diesen Film mögen, wenn er auf tierische Helden steht, das sei dazu gesagt, andere Filme aus dem Genre sind zb “Ein Hund namens Beethoven” und der noch bekanntere Film “Mein Partner mit der kalten Schnauze!” Für einen verregneten Sonntag Nachmittag ist der Film bestens geeignet, Unterhaltung für die ganze Familie!

Scott & Huutsch gibt es auf VHS und DVD, eine BlueRay Veröffentlichung ist mir noch nicht bekannt!

Ich gebe dem Film 6 / 10 Punkten!