Soon Tek Oh – Der japanische Koreaner

Soon-Tek Oh – Geboren am 29.06.1943 in Mokpo, (Süd-) Korea (damals japanisches Kaiserreich)

Soon-Tek Oh oder auch O Sun-taek (koreanische Schreibweise) spielt zwar hauptsächlich Japaner in amerikanischen Filmen, ist aber Koreaner. Bei seiner Geburt war Korea, genauergesagt Südkorea von Japan besetzt. Er immigrierte in die USA mit seinen Eltern und besuchte dort die University of Southern California und an der UCLA, bevor er sein Schauspielstudium an der Neighborhood Playhouse beendete.

Soon Tek Oh in “Drei Engel für Charlie”

1965 hatte er seinen ersten Auftritt vor der Kamera in der TV-Serie „Tennisschläger und Kanonen“. Bekannt wurde er in den James Bond Film „Der Mann mit den goldenen Colt“. Aber auch in „Der letzte Countdown“ oder „Missing in Action II“ hinterliess er seine Spuren. Zudem zählen seine Auftritte in den Serie „Hawaii 5-0“ oder auch „Magnum“, „Airwolf“, “Drei Engel für Charlie” und „Kung Fu“ zu seinem Repertoire.

Soon – Tek Oh ist immer die Idealbesetzung für Japaner gewesen und wird es auch so bleiben. Bislang spielte er in 113 Filmen mit. Hierzu zählen auch Synchronarbeiten bei z.Bsp den Zeichentrickfilm „Mulan“ und „Mulan II“.

Soon- Tek Oh in “Beverly Hills Ninja” neben Chris Farley

Oh ist bis heute aktiv und einer der Gründer der koreanisch-amerikanischen Theatergruppe in US-Amerika.

Möge Konfuzius ihn beschützen.