Space Mutiny (1988)

…seit 13 Generationen sind wir unterwegs, viele tausend Menschen auf der Suche nach einem neuen Heimatplaneten. Gegen die Angriffe der Außerirdischen können wir uns – bis heute – noch erfolgreich wehren. Der größte und gefährlichste Feind des Menschen befindet sich jedoch in unseren eigenen Reihen. Kalgan und seine Schergen versuchen mit immer brutaleren Übergriffen, das Raumschiff in ihre Gewalt zu bringen. Was uns unter ihrer Herrschaft erwartet, ist schlimmer als der Tod!

Ich habe ja schon viel gesehen und erlebt was den Bereich Film angeht, aber Space Mutiny hat allem noch die Krone aufgesetzt. Hier hat man alles falsch gemacht was man hätte falsch machen können. Das es sowas überhaupt auf VHS und geschweige auf DVD gibt ist ein wahres Wunder. Trash kann ja einen gewissen Charme versprühen, aber auch Trash hat in meinen Augen etwas Niveu. Am Anfang des Films Space Mutiny werden einem erstmal billige Schrifteffekte präsentiert, die man mit dem C64 hätte besser kreieren können. Desweiteren sind die ganzen Raumschiffe die man zu Gesicht bekommt aus Kampfstern Galactica geklaut, und die Soundeffekte dazu nahm man aus Star Wars. Selbst die Funksprüche der Raumgleiter stammen aus diversen anderen Filmen. Nun gut, so hat man bestimmt eine Menge Geld gespart, zusammenschneiden ist preiswerter als selber drehen. Die Kostüme der Schauspieler sind alle sehr einfach und primitiv gehalten, die Frauen tragen meist so eine Art Gymnastikanzüge aus den 80er Jahren, ziemlich freizügig das ganze. Die Anzüge der Männer erinnern mich an diese Sauna-Anzüge, die man anzog und sich darin totschwitzen sollte.

“Er lebt noch.“ – “Gib ihm den Rest!“

Nun kommen wir zu den Kulissen, man nahm eine alte Fabrikhalle, die bestimmt schon hundert Jahre am verrotten war, und stellte es dem Zuschauer als den neuen Maschinenraum hin, passt nicht ganz zusammen, moderne Zukunft, aber die Maschinen sind uralt und am vergammeln?! Die Dialoge zwischen den Akteuren sind in Space Mutiny lieblos und langweilig, oft ohne Sinn und Verstand. Selbst die Requisiten sind billig, in der einen Szene kann man genau erkennen das die Laserkanone aus Gummi ist, und sich biegt. Nun ja, Space Mutiny hatte bestimmt keine ernsthaften Absichten, jedoch auch für Trash ist es zu wenig, ich schaue selber gerne Trash aber Space Mutiny war in meinen Augen reine Geldverschwendung und Zeitverschwendung. Wer auf sinnfreie Komik steht, der kann sich Space Mutiny ruhig ansehen und geniessen, für alle anderen gebe ich den Rat, lasst die Finger von Space Mutiny!

Ich gebe dem Film 2 / 10 Punkten (Trashbonus)

@ Stefan Retro

Schreibe einen Kommentar