Space Truckers (1997)

John Conyon arbeitet im intergalaktischen Speditionsgeschäft. Leider eckt er immer wieder an, und seine quadratischen Schweine vom Mars finden keinen Käufer. Vom nächsten Coup erhofft sich der Trucker das große Geschäft: Zusammen mit seiner Freundin Cindy und seinem Kollegen Mike transportiert er versiegelte Container zur Erde. Dass sich mörderische Kampfroboter in den Kisten schon die metallischen Hände reiben, ahnt er nicht. Die Maschinen kennen nur ein Ziel: die Vernichtung der Menschheit! Als Piraten-Captain Macaunudo auf dem Weg zur Erde die Fracht raubt, ist die Katastrophe kaum noch aufzuhalten.

Wer den Film “Fortress” kennt und sich mal nach den Regisseur erkundigt wird auf Stuart Gordon treffen, der auch für diesen Film “Space Truckers” verantwortlich ist. Er rutschte mit diesem Film in den Mainstreambereich, war vorher jedoch ein gefeierter Horror Regisseur.

Space Truckers ist bei vielen Menschen total in Vergessenheit geraten, trotz das dieser Film sehr viel Potenzial und Einfälle vorweisen kann. Die Sets sind schrill und bunt, lustige Nebensachen wie Quadratische Schweine vom Mars, die Monster und Aliens sind sehr gut gelungen, aufwendige Kostüme und Make Up. Selbst die Special Effekte in Space Truckers lassen einem an manchen Stellen ins Staunen versetzen, das Budget für den Film wurde sinnvoll eingesetzt. Leider hat aber dieser Film auch ein Manko, die Story ist etwas platt und eintönig und die Hauptdarsteller rücken etwas in den Hintergrund, manche Dialoge sind ein wenig einfalltslos runter geplappert. Die musikalische Untermalung kann aber wiederrum sehr gut Punkten, trotzdem wird Space Truckers als B-Movie abgestemplet, hätte man manches anders angestellt, wäre es sicherlich ein Kult Hit geworden, das Potenzial dafür ist auf jeden Fall vorhanden!

“Space Truckers” Offroadmovie im All

Der Film hat in Deutschland eine FSK 16 Einstufung erhalten, somit ist er ein Film für die ganze Familie. Jedoch sollten sich Space Truckers nur Menschen ansehen, die mit Science-Fiction und Trash ein wenig was anfangen können. Für uninteressierte wird der Film schnell zu eintönig und langweilig. Den Film gibt es auf VHS und DVD, wobei man sagen muss das die deutsche DVD mies ist, das Menu ist lieblos gestaltet, und die Verlinkung im Menu stümperhaft, auch kann die Coverrückseite nicht punkten, sie ist unscharf und verpixelt und das als offizielles Release!

Ich gebe dem Film 7 / 10 Punkten!

Schreibe einen Kommentar